Stroh aus dem Streuer

Wir haben einen Miststreuer zum Strohdosierer für den Mischwagen umgebaut. Der Streuer ruht jetzt in der Scheune auf vier stabilen Stützen, sodass wir mit dem Mischwagen darunterfahren können. Angetrieben wird der Kratzboden von einem Getriebemotor. Das Ansteuern erfolgt per Funk aus der Schlepperkabine.

Wir haben einen Miststreuer zum Strohdosierer für den Mischwagen umgebaut. Der Streuer ruht jetzt in der Scheune auf vier stabilen Stützen, sodass wir mit dem Mischwagen darunterfahren können. Angetrieben wird der Kratzboden von einem Getriebemotor. Das Ansteuern erfolgt per Funk aus der Schlepperkabine. Beladen wird der Miststreuer mit dem Frontlader. Unser Dosierer fasst zwei Strohquaderballen, die hochkant nebeneinander hineingestellt werden.

Durch diese Erfindung sparen wir uns eine Menge Arbeitszeit und die Halle bleibt sauber. Zuvor musste das Stroh per Hand in den Mischwagen geworfen werden. Für den Miststreuer haben wir 2 550 € ausgegeben. Das restliche Material war im Betrieb vorhanden. Nach etwa 40 Stunden war der Umbau fertig.

Melanie Biber, 86703 Rögling


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen