Messe

450.000 Besucher auf Agritechnica 2019

450.000 Besucher waren vergangene Woche auf der Agritechnica in Hannover. Das Fazit von Dr. Reinhard Grandke...

Die Agritechnica 2019 haben dieses Jahr 2.820 Aussteller und 450.000 Besucher - davon mehr als 130.000 aus dem Ausland - besucht. Laut DLG-Hauptgeschäftsführer Dr. Reinhard Grandke habe die Messe damit ihre "herausragende Stellung als die Weltleitmesse der Landtechnik" bewiesen.

Er zieht folgendes vorläufige Fazit:

  1. 450.000 Besucher, 30 % internationale Fachbesucher

  2. Landwirte, Lohnunternehmer und Maschinenringe aus allen Regionen waren mit geschätzten 320.000 Besuchern sehr gut vertreten.

  3. Mehr als 130.000 Besucher kamen aus 152 Ländern, die meisten von ihnen aus den Niederlanden, Dänemark, Österreich, Italien und Russland, gefolgt von der Schweiz, Frankreich und Großbritannien. Überdurchschnittliche Zuwächse an Besuchern sind aus Russland, Italien, Polen, der Ukraine und den USA zu verzeichnen.

  4. 2.820 Unternehmen aus 53 Ländern, darunter die global führenden Hersteller, zeigten ein komplettes Angebot an Traktoren, Maschinen, Geräten, Ersatzteilen und Zubehör. Der Anteil aus dem Ausland ist mit 62 % nochmals gestiegen.

  5. Der „International Farmers‘ Day“ hat auf der AGRITECHNICA 2019 eine erfolgreiche Premiere gefeiert. In diesem Jahr standen die beiden Agrarnationen Frankreich und Großbritannien im Mittelpunkt. Das maßgeschneiderte Informations- und Diskussionsprogramm zog über 11.000 Besucher aus diesen Ländern (+30 %) an.

  6. Die Stimmung der Branche war trotz unterschiedlicher Rahmenbedingungen zuversichtlich. Dies schlägt sich auch in einer hohen grundsätzlichen Investitionsbereitschaft nieder. Wie die Besucherumfrage zeigt, wollen zwei Drittel der befragten Landwirte, Lohnunternehmer und Maschinenringe in den nächsten zwei Jahren investieren.

  7. Zum Auftakt der Agritechnica kamen mehr als 1.100 Ingenieure, Entwickler und Wissenschaftler zur 77. Internationalen Tagung LAND.TECHNIK-AgEng des VDI Wissensforums. Hier diskutieren die Entwickler aus aller Welt neueste landtechnische Fragestellungen und treiben die Innovationen in der Landtechnik voran.

Die DLG veranstaltet die nächste Agritechnica vom 14. bis 20. November 2021 (Exklusivtage am 14. und 15. November) auf dem Messegelände in Hannover.

Die Redaktion empfiehlt

Leichtere Fahrzeuge und dadurch höhere Nutzlasten – die Hersteller versuchen trotz aufwendiger Fahrwerke und Aufbauten die Gewichte zu reduzieren. Neue Ladungssicherungssysteme bringen Komfort.

In unserer dritten Fotogalerie nehmen wir Sie mit zu den Neuheiten bei den Rad-, Hof- und Teleskopladern auf der Agritechnica in Hannover. Zu jedem der 108 Bilder gibt es Detailinfos!

In der zweiten Fotostrecke neuer Traktoren auf der Agritechnica zeigen wir Ihnen die Neuheiten der Hersteller, die man selten bei uns auf den Betrieben findet: Osteuropäer, Asiaten & Spezialmaschinen

Magnet einer jeden Agritechnica sind die Traktorenhallen. In folgender Fotostrecke (97 Bilder) erfahren Sie, was es Neues bei den Schleppern gibt, die auf deutschen Höfen im Einsatz sind.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen