Abschiebewagen von Kröger-agroliner jetzt auch als Sattelauflieger

Den agroliner-Abschiebewagen von Kröger gibt es auch als Sattelauflieger für LKWs oder Dolly-Vorderwagen.

Als Neuheit auf der DELUTA 2018 präsentierte Kröger Nutzfahrzeuge den agroliner-Abschiebewagen als Sattelauflieger (Typ: SAW32) für LKW oder mit Dolly-Vorderwagen für Traktoren. Die Auflieger-Variante bietet laut Hersteller alle bekannten Vorteile eines Abschiebewagens, wie z.B. Standsicherheit beim Entladungsvorgang, Verdichtung diverser Leichtgüter und schnelle Restlosentleerung.

Ein großer Vorteil der Aufliegertechnik gegenüber den Tandem- oder Tridem-Alternativen sei die hohe Fahrstabilität und dies auch in Verbindung mit leichteren Traktoren oder Sattelzugmaschinen, wodurch sich nicht nur Vorteile hinsichtlich der Fahrstabilität, sondern auch in Bezug auf die Nutzlast ergeben, so Kröger weiter.

Lieferbar ist der Abschiebe-Sattelauflieger zunächst ausschließlich in zweiachsiger Ausführung. Bereits in der Grundausstattung ist eine mechanisch- hydraulische Zwangslenkung verbaut. Damit bleibt das großvolumige Fahrzeug sehr beweglich und rangierfreudig, heißt es.

Als Fahrwerksfederung stehen Parabel- oder Luftfederung zur Wahl. Je nach Einsatzzweck kann der Auflieger mit Hoch- oder Niederdruckrädern ausgerüstet werden. Der Laderaum kann für ein Füllvolumen bis zu 48 m3 (Wassermaß) ausgelegt werden. Die Straßenzulassung kann bedarfsgerecht für 40, 60 oder 105 km/h ausgestellt werden.

Sattelauflieger SAW32 (Bildquelle: Pressebild)

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Feinstaub-Kritik: "Schuldzuweisungen an die Landwirtschaft sind absurd"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen