Auch Trecker sollten am Tag mit Licht fahren

Auch tagsüber sollten Traktoren beleuchtet sein. Rundum-Leuchten, Reflexfolien, Begrenzungsleuchten oder Konturmarkierungen können zudem helfen, um das Fahrzeug und auch dessen Größe besser erkennbar zu machen.

Traktorgespann bei Nacht (Bildquelle: Höner)

Der Bauernverband aus Niedersachsen bittet die Landwirte, in den Wintermonaten auch am Tag grundsätzlich das Abblendlicht einzuschalten, um von den anderen Verkehrsteilnehmern besser gesehen zu werden.

Zwar seien Unfälle mit Traktoren oder anderen landwirtschaftlichen Maschinen selten, aber dann leider oftmals schwerwiegend. Schwere Traktorauffahrunfälle mit Pkw ereignen sich häufig außerorts bei Dunkelheit. Zu spät wird der langsam fahrende Traktor auf der Straße oder beim Abbiegen aufs Feld erkannt, so dass es zum Zusammenstoß kommen kann. Schon lange empfiehlt deshalb die Unfallforschung der Versicherer, dass das gesamte Signalbild von Traktoren mit und ohne Anhänger verbessert werden muss.

Rundum-Leuchten, Reflexfolien, Begrenzungsleuchten oder Konturmarkierungen würden hier helfen, um das Fahrzeug und auch dessen Größe besser erkennen zu können. Heckleuchten und Blinker an den landwirtschaftlichen Fahrzeugen sollten größer und stabiler sein. Gerade für Motorradfahrer enden Unfälle mit landwirtschaftlicher Geräten oftmals tödlich, sodass Anhänger einen seitlichen Unterfahrschutz besitzen sollten, um eine effektive Sicherheitsvorkehrung für die Biker zu erhalten.

Landwirte können laut Landvolk aktiv mithelfen, die Sicherheit auf den Straßen zu erhöhen, indem sie auf die Funktionalität aller Leuchten an Trecker und Anhänger achten und diese sauber halten, damit sie auch ihre Wirkung erzielen. Und wie beim Autofahren auch, sollten sie am Tage stets mit Licht fahren, damit mit diesen einfachen Mitteln Unfälle mit landwirtschaftlicher Beteiligung vermieden werden. 2017 waren in Niedersachen übrigens bei 233 Unfällen mit Verkehrsbeteiligung die Hauptverursacher landwirtschaftliche Zugmaschinen.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Leserfrage: Für Schlepper Rundfunkgebühr zahlen?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Heinz Hahn

Rundumleuchte...

Ist in den meisten Fällen leider nur mit Ausnahmegenehmigung bei einem Traktor erlaubt. Was passiert wenn jemand bei einem Unfall behauptet er sei geblendet worden? Hier ist der Gesetzgeber gefragt. Bei bestimmten Abmessungen würde es durchaus sinnvoll sein diese zu benutzen.

von Heinz Hahn

Rundumleuchte...

Ist in den meisten Fällen leider nur mit Ausnahmegenehmigung bei einem Traktor erlaubt. Was passiert wenn jemand bei einem Unfall behauptet er sei geblendet worden? Hier ist der Gesetzgeber gefragt. Bei bestimmten Abmessungen würde es durchaus sinnvoll sein diese zu benutzen.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen