Neu

Deutz-Fahr stellt überarbeitete Serie 5D vor

Deutz-Fahr hat die vor fünf Jahren vorgestellte Serie D in Details überarbeitet.

Die wendigen 5D Traktoren hat Deutz-Fahr für Haupt- und Nebenerwerbsbetriebe entwickelt und nun überarbeitet. Lieferbar sind vier Modelle mit 3- oder 4-Zylindern von 75 bis 102 PS (55,4 bis 75 kW) mit FARMotion Motoren der Abgasstufe III B.

Die kraftvollen und sparsamen Motoren verfügen dank elektronischer Common-Rail-Einspritzung (2.000 bar) über einen hohen Drehmomentanstieg von bis zu 42 %, so der Hersteller. Die Abgasreinigung erfolgt über einen Diesel-Oxydationskatalysator und eine externe gekühlte Abgasrückführung. Die Motoren wurden speziell für den Einsatz in landwirtschaftlichen Traktoren konzipiert und zeichnen sich durch eine kompakte Bauweise und leichte Zugänglichkeit zu Wartungspunkten aus, heißt es.

Die Serie 5D ist in zwei Ausstattungsvarianten lieferbar. In der LS-Version verfügen die Traktoren über ein mechanisches Wendegetriebe, Overspeed-Getriebe mit wahlweise 30/15 oder 45/45 Gängen mit drei Lastschaltstufen – beide mit Superkriechgang kombiniert. In der GS-Version kommen Extras wie das fünfstufig einstellbare Powershuttle, Comfort-Clutch, Stop&Go hinzu. Die Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h wird drehzahlreduziert bei 1.870 U/min erreicht.

Zusätzlich ist die Serie 5D mit drei Zapfwellendrehzahlen, einer ECO-Zapfwelle für kraftsparendes Arbeiten, einer Frontzapfwelle und der Hydraulikanlage mit 54 l/min Open-Center Pumpe für die Arbeitshydraulik und einer separaten Lenkungspumpe für eine konstant leichtgängige Lenkung erhältlich.

Auch die Hydraulikanlage ist umfangreich ausgestattet. Förderleistung von 54 l/min; bis zu 3 Zusatzsteuergeräte, Hubkraft im Heck bis zu 3.600 kg, Bedienung der Heckhydraulik und Zapfwelle über die Kotflügel; Sauter-Frontkraftheber mit einer Hubkraft von 2.100 kg, sowie eine separate Lenkungspumpe sollen den 5D zu einem kompakten Allrounder für viele Betriebe machen.

Auf Wunsch sind Frontzapfwelle sowie automatische Unterlenkerstabilisatoren und eine EHR für das Heckhubwerk lieferbar. Die Traktoren sind mit einer für ihre Klasse geräumigen Kabine mit ergonomisch angeordneten Bedienelementen ausgestattet. Ein optionales Freisichtdach sorgt für gute Übersicht bei Frontladerarbeiten, erklärt Deutz-Fahr weiter. Klimaanlage und ein luftgefederter Fahrersitz sind optional lieferbar. Die Außenhöhe des Traktors – je nach Ausstattung und Bereifung – beträgt minimal 2.415 mm bis maximal 2.610 mm (bei 36“-Bereifung und Klimaanlage).

Zu erkennen sind die neuen Serie 5D Modelle an der neuen Motorhaube, die nun dem Look der Deutz-Fahr Familie unter 130 PS entspricht. Verfügbar sind die neuen Modelle beim Deutz-Fahr Fachhandel ab Mitte des Jahres.

Umzingelt von Öko: Konventionelle Bauern leiden unter Käferinvasion

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen