DLG rüstet auf

Die Deutsche Landwirtschafts Gesellschaft (DLG) hat den neuen Rollenprüfstand mit einer maximalen Prüfleistung von 700kW eingeweiht. Der neue Prüfstand für 6,5 Mio€ ersetzt den 2003 in Dienst gestellten Bremswagen auf LKW-Basis. Den neuen Prüfstand hat Maha Aip aus Deutschland geliefert und installiert.

Die Deutsche Landwirtschafts Gesellschaft (DLG) hat den neuen Rollenprüfstand mit einer maximalen Prüfleistung von 700kW eingeweiht. Der neue Prüfstand für 6,5 Mio€ ersetzt den 2003 in Dienst gestellten Bremswagen auf LKW-Basis. Den neuen Prüfstand hat Maha Aip aus Deutschland geliefert und installiert.

Hauptbestandteil sind die vier 2m im Durchmesser großen Rollen. Mit ihnen kann man pro Achse 700 kW Antriebsleistung messen. Auch an der Zapfwelle kann die DLG bis zu 700 kW über einen Drehstromgenerator bremsen. Hydraulische Leistungen bis 156kW nimmt ebenfalls ein separater Generator auf.  Allerdings ist die Gesamtbremsleistung auch auf 700 kW durch die maximale Einspeisung ins öffentliche Stromnetz begrenzt.

Fahrzeuge bis 30 t Achslast und von 2,05 bis 6,00 m Achsstand kann der Rollenprüfstand aufnehmen. Aber auch für kleine Schlepper -wie etwa Schmalspurtraktoren- ist die Prüfhalle konzipiert. Durch die geringe Spurweite lässt sich der Schlepper nicht auf alle vier Rollen stellen. Durch die 2m breiten Rollen lässt sich ein solch schmaler Schlepper dann aber auf zwei Rollen platzieren und so auch diesen messen.

Die Abgase aller Schlepper lassen sich nun auch einfach während der bekannten Power-Mix Messungen messen. So ist auch eine Kontrolle der Abgasnorm möglich. Fraglich bleibt aber, ob die Messungen auf der Rolle nicht doch zu weit von der Praxis entfernt sind oder dies sich mit Korrekturfaktoren begleichen lässt.


Informationen zur Einweihungsfeier gibt es hier: www.dlg.org/einweihung


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen