AGCO

Fendt bietet NEXT Machine Management Lizenzen über das Händlernetz an

NEXT Machine Management soll die Dokumentation und das Aufgabenmanagement auf dem Feld vereinfachen. Kunden können das System über ihren AGCO Händler beziehen.

Um mehr europäischen Landwirten eine einfache digitale Dokumentation und ein strukturiertes Aufgabenmanagement auf dem Feld zu ermöglichen, bietet AGCO nun ab sofort die NEXT Machine Management Lösung über die AGCO Händler an. Die Lizenzen werden Kunden von Maschinen aller AGCO Marken für eine begrenzte Zeit kostenlos zur Verfügung gestellt.

NEXT Machine Management ist eine cloudbasierte Software, die von einem Zusammenschluss aus sieben Landmaschinenherstellern der Agriculture Application Group (AAG) entwickelt wurde. Dazu gehören neben AGCO auch Lemken, Krone, Kuhn, Pöttinger, Rauch und Zunhammer. Mit NEXT Machine Management können Maschinen verschiedener Hersteller effizienter genutzt werden. Landwirte sowie Lohnunternehmer können ihre Feldarbeiten einfacher planen, Daten über die Datenaustauschplattform agrirouter übertragen und Dokumentationen automatisch erstellen, heißt es.

Laut Bernhard Schmitz, Director of Sales Fuse EME & APA, können Besitzer von AGCO Maschinen mit TaskDoc Pro und Agronomie- oder Precision-Ag-Paketen NEXT Machine Management bis zum 30. Juni kostenlos testen. Nach Ablauf der Testphase muss eine Lizenz erworben werden. Kunden ohne TaskDoc Server Lizenz müssen diese vorab erwerben.

Fendt

"In Europa sind Landwirte gefordert, bei der Einführung nachhaltigerer landwirtschaftlicher Praktiken eine Vorreiterrolle zu übernehmen. Oft fehlen ihnen nur die richtigen Werkzeuge, um dies schnell und einfach umzusetzen", sagt Bernhard Schmitz. (Bildquelle: Pressebild)

Über NEXT Machine Management

NEXT Machine Management ist eine zentraler Baustein des modularen Farmmanagementsystems "Next Farming live". Es ermöglicht eine einfache Auftragsplanung und schnelle drahtlose Datenübertragung über den agrirouter, heißt es. Durch den agrirouter sei das System mit Dutzenden anderer FMIS kompatibel.

Zusätzlich Vorteile sind laut AGCO die Echtzeitanzeige von Maschinenstandorten und -daten sowie ein erhebliches Zeitersparnis durch automatisierte Dokumentation. Die Software sei zukunftsorientiert aufgebaut, habe eine hohe Datensicherheit und sei vollständig GDPR-konform.

NEXT Machine Mangement soll Betriebsabläufe transparent machen und bilde die Basis für künftige Verbesserungen, wirbt AGCO. Gerade für Betriebe mit gemischten Flotten sei dies Voraussetzung für automatisierte, prozessorientierte Datennutzung.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.