Fliegl Filter hält Hydrauliköl rein

Hydrauliksysteme finden in zahl- und facettenreichen Abläufen der Agrarlogistik Anwendung. Fliegl hat einen Hochleistungsölfilter entwickelt, der auf extreme Anforderungen im landwirtschaftlichen Alltag ausgelegt ist.

Hydrauliksysteme finden in zahl- und facettenreichen Abläufen der Agrarlogistik Anwendung. Damit diese Abläufe langfristig zuverlässig gesteuert werden können, muss die Hydraulik störungsfrei funktionieren – sauberes Öl ist ein Garant dafür.

Fliegl Ingenieure haben daher einen Hochleistungsölfilter entwickelt, der auf extreme Anforderungen im landwirtschaftlichen Alltag ausgelegt ist. Der Fliegl Filter verfügt über eine optische Verschmutzungsanzeige (Öffnungsdruck: 5 bar); als Tiefenmaterial verwendet Fliegl anorganische Glasfasern, die mehrlagig angebracht sind. Der maximale Betriebsdruck liegt bei 280 bar, der Bypass-Öffnungsdruck bei 7 bar. Bis 118 Liter pro Minute sind als Volumenstrom möglich. Die Anschlüsse entsprechen dem Gewindestandard G ¾‘‘. Gemäß ISO 16889 erreicht der Fliegl Filter folgende Werte:

  • Filterfeinheit: 11.4
  • Schmutzaufnahme: 32.0 g bei 5.0 bar
  • ßx(c)-Wert: 1000
Der Fliegl Filter kann ab sofort als Erstausrüstung für alle Fliegl Maschinen geordert werden.

Damit alles im Fluss bleibt hat Fliegl den neuen Filter entwickelt (Bildquelle: Fliegl)

Das aufgedruckte Fliegl Logo kennzeichnet den Filter eindeutig als Originalteil, zusätzlich ist am Filter und am Filterelement die Ersatzelementnummer aufgedruckt, was die Nachbestellung unkompliziert macht:

  • Filter Fliegl Agrartechnik: 497626
  • Ersatzelement Fliegl Agrartechnik: 497629
  • Filter Fliegl Agro-Center: HZBXXX300006
  • Ersatzelement Fliegl Agro-Center: HZBXXX300005

Leserfrage: Grünes Kennzeichen auf einer Demo?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen