Japy Tech SAS

GEA schließt Verkauf des Geschäfts mit Stall- und Milchkühltechnik ab

Der Düsseldorfer Maschinenbaukonzern GEA Group AG hat sich von seinem Geschäft mit Stall- und Milchkühltechnik getrennt

GEA hat die im November 2020 vertraglich vereinbarte Veräußerung der beiden Unternehmen Japy Tech SAS (vormals GEA Farm Technologies Japy SAS) und Royal De Boer Stalinrichtingen B.V. an die Mutares SE & Co. KGaA am 31. Dezember 2020 vollzogen.

Das französische Unternehmen Japy Tech SAS produziert Milchkühltanks in Dijon. Royal De Boer Stalinrichtingen B.V. ist ein führender europäischer Anbieter für Stalltechnik mit Sitz in Leeuwarden in den Niederlanden.

GEA wird aber laut eigener Aussage weiterhin Zugang zum Produktportfolio der beiden veräußerten Unternehmen haben, um auch zukünftig individuelle Kundenbedürfnisse bedienen zu können. Die Unternehmen erzielten im Jahr 2019 einen Umsatz von zusammen rund 50 Mio. €. Über die finanziellen Einzelheiten der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.