Grassilage in Rundballen statt im Fahrsilo rechnet sich

Nur noch Wickelballen statt Fahrsilo – ist das nicht aufwendig und teuer? Sogar einige Großbetriebe setzen ausschließlich auf die Gras-Knödel. Wir haben mit Silage-Profis gesprochen, die ihre Ernte aus Überzeugung einwickeln. Warum verabschieden sich einige Landwirte vom Fahrsilo?

Nur noch Wickelballen statt Fahrsilo – ist das nicht aufwendig und teuer? Sogar einige Großbetriebe setzen ausschließlich auf die Gras-Knödel. Wir haben mit Silage-Profis gesprochen, die ihre Ernte aus Überzeugung einwickeln.

Warum verabschieden sich einige Landwirte vom Fahrsilo? Und wie meistern sie die logistische Herausforderung, über 1 000 Ballen Grassilage pro Jahr zu pressen, einzuwickeln und vom Feld zu fahren? Im ersten Teil unserer Reportage verraten zwei Praktiker, wie sie die Ernte und das Füttern der Ballen auf ihren Betrieben managen.
Ein Mann – eine Maschine oder Pressen und Wickeln in zwei Schritten? Die Hersteller bieten beides an. Im zweiten Teil der Reportage haben wir mit zwei Rundballen-erfahrenen Lohnunternehmern diskutiert, wann sich eine Press-Wickel-Kombi lohnt und warum auch der Solo-Wickler Vorteile hat.

Jetzt in der top agrar 11/2014, im eMagazin oder der pdf weiterlesen...

Das könnte Sie auch interessieren


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen