Grünes Kennzeichen – öfter möglich als gedacht Plus

Mit grüner Nummer müssen Sie keine Kraftfahrzeugsteuer zahlen. Wir erklären, wann Sie das Kennzeichen bekommen und wie Sie neuerdings auch Sattelzugmaschinen von der Steuer befreien lassen können.

Mit grüner Nummer müssen Sie keine Kraftfahrzeugsteuer zahlen. Wir erklären, wann Sie das Kennzeichen bekommen und wie Sie neuerdings auch Sattelzugmaschinen von der Steuer befreien lassen können.

Jeder will es gerne haben: Das grüne Nummernschild. Denn dann brauchen Sie keine Kraftfahrzeugsteuer zahlen und sparen sich mehrere Hunderte Euro pro Jahr. Das Kennzeichen kann Ihnen aber nur die Zulassungsbehörde auf Antrag gewähren. Greift eine Kfz-Steuerbefreiung von vorneherein nicht oder fallen die Voraussetzungen später weg, müssen Sie das grüne Kennzeichen durch ein schwarzes ersetzen und Steuern zahlen.

Wir klären, welche Voraussetzungen für die grünen Schilder gelten und welche Fahrzeuge befreit sind.

Wer kann sich befreien lassen?

Verwenden Sie ein Fahrzeug ausschließlich für land- und forstwirtschaftliche Zwecke, können Sie es von der Kfz-Steuer befreien lassen und eine grüne Nummer beantragen. Es ist also möglich, sämtliche Betriebsfahrzeuge Ihres land- und forstwirtschaftlichen Betriebes – egal, ob Ackerbau-, Viehzucht-, Forstwirtschaft-, Wein- oder Obstbaubetrieb – von der Steuer befreien zu lassen.

Für die Steuerbefreiung spielt es im Übrigen keine Rolle, ob es sich bei diesen Betrieben um Haupterwerbs-, Zuerwerbs- oder Nebenerwerbsbetriebe handelt. Auch die Rechtsform des Betriebes ist nicht entscheidend: Wenn Sie Ihren Schlepper z.B. in Ihrer landwirtschaftlichen GbR oder KG angemeldet haben, können Sie eine Steuerbefreiung erhalten.

Eine Mindestgröße muss ein land- und forstwirtschaftlicher Betrieb nicht erfüllen. In einem Fall vor Gericht sprachen die Richter sogar einem kleinen Betrieb mit 1 ha Grünland, 2 Rindern und 5 ha Forst die Kfz-Steuerbefreiung zu (Finanzgericht Niedersachsen, Az.: 14 K 164/12). Also auch, wenn Sie einen Hobbybetrieb haben, kann dieser im Sinne des Kfz-Steuergesetzes als land- und forstwirtschaftlicher Betrieb zählen.

Offen und bislang nicht entschieden ist allerdings die Frage, ob Sie in diesem Fall mit Ihren landwirtschaftlichen Erzeugnissen oder Dienstleistungen am Markt auftreten müssen. Es gibt dazu zwar keine detaillierte Aussage im Gesetz. Wenn Sie aber nachweisen können, dass Sie beispielsweise regelmäßig Heu oder das Fleisch Ihrer Rinder an Dritte verkaufen, sind Sie auf der sicheren Seite und zählen als landwirtschaftlicher Betrieb.

Nutzung entscheidet

Neben Land- und Forstwirten können folgende Unternehmen, die ein Fahrzeug oder einen Anhänger für land- und forstwirtschaftliche Zwecke nutzen, ebenfalls eine grüne Nummer beantragen:

  • Baumschulen oder andere Sonderkulturbetriebe,
  • Lohnunternehmen für land- und forstwirtschaftliche Betriebe, dann muss aber die Land- und Forstwirtschaft und nicht ein Gewerbe im Mittelpunkt stehen,
  • Saatzuchtunternehmen,
  • Imkereien oder Wanderschäfereien,
  • Kommunen oder andere Unternehmen, die ein Fahrzeug zur Pflege öffentlicher Grünflächen einsetzen,
  • Unternehmen, die ein Kraftfahrzeug zur Beförderung von Milch, Magermilch oder Molke nutzen.

Nicht im Gewerbe zulässig

Gewerbebetriebe sind hingegen nicht von der Kfz-Steuer befreit. Aufpassen müssen beispielsweise Landwirte, die zusätzlich eine gewerbliche Biogasanlage betreiben: Wenn dort die land- und forstwirtschaftliche Tätigkeit nur untergeordnet ist, weil eine gewerbliche im Vordergrund steht, zählt der Betrieb...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen