Neue Maschine

Horsch zeigt erstes Video von autonom fahrender Sämaschine

Horsch hat eine autonom fahrende Einzelkorn-Sämaschine mit 24 Reihen entwickelt. Erste Eindrücke der Maschine zeigte Philipp Horsch am Donnerstag auf seinem privaten Twitteraccount.

Bereits im Februar diesen Jahres twitterte Firmenchef Philipp Horsch auf seinem privaten Kanal eine kurze Sequenz eines autonomen Fahrzeuges mit Raupenlaufwerk und Säwagen – damals noch ohne Schare. Am Donnerstag lüftete Philipp Horsch das Geheimnis und zeigte nun ein längeres Video einer autonomen, 24-reihigen-Sämaschine im Einsatz:

Horsch verkündet weitere Details

Unter seinem privaten Account verkündete Philipp Horsch zudem, dass bis zum Ende des Jahres zwei weitere autonome Konzepte folgen werden. Die Sicherheitsbestimmungen für völlig autonome Maschinen seien jedoch noch sehr streng. Derzeit müsse noch eine Person innerhalb von 600 m Entfernung auf dem Feld stehen, um die Maschine zur überwachen. „To solve this safety topic we have to go a long way yet”, so Horsch.

Die Redaktion empfiehlt

Theo Leeb sieht die Autonomie in der Landwirtschaft als eine der nächsten Schlüsseltechnologien. Zusammen mit Trimble will er eine Plattform für verschiedenste Anwendungen im Ackerbau schaffen.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen