Im Trend: Schlepper unter Öko-Strom

Um das Thema Diesel-Traktoren mit starken Generatoren und Hochvolt-Gleichstrom an Bord ist es etwas ruhiger geworden. Die Firmen arbeiten weiter an der Elektrifizierung von Antrieben. Parallel dazu wird bereits seit Längerem eine höhere Bordspannung diskutiert, um mehr elektrische Leistung übertragen zu können.

Um das Thema Diesel-Traktoren mit starken Generatoren und Hochvolt-Gleichstrom an Bord ist es etwas ruhiger geworden. Die Firmen arbeiten weiter an der Elektrifizierung von Antrieben. Parallel dazu wird bereits seit Längerem eine höhere Bordspannung diskutiert, um mehr elektrische Leistung übertragen zu können. Konzepte mit 24 oder 48 Volt gehören dazu.
 
Auf der Agritechnica zeigt Kubota den e-Power-Aufbau. Hier stehen am Heck 10,5 kW elektrische Leistung bei einer Gleichspannung von 56 Volt zur Verfügung. Fendt hat eine ähnliche Lösung beim 900er mit 48 Volt.
 
Aus dem Bereich der Hoflader wandert eine Entwicklung zu den Traktoren: Fahrzeuge mit leistungsfähigen Batterien, die mit regenerativer Energie geladen werden. Zur Sima zeigte John Deere mit dem Sesam bereits dazu eine bis zu 400 PS starke Traktorenstudie mit einer 130 kWh-Batterie. Stellt sich die Frage, ob so ein Konzept in diesem Leistungsbereich nachhaltig ist.
 
Von Fendt kommt mit dem neuen e100 Vario ein Ansatz, der sich eher im praktischen Einsatz bewähren könnte. Die Entwickler haben dazu den Motor eines Serienschleppers gegen eine 650 Volt-Hochleistungsbatterie mit 100 kWh getauscht. Ein kompakter, schneller drehender Elektromotor versorgt den Standard-Vario-Triebsatz. Mit einer Ladung soll der Traktor bis zu fünf Stunden arbeiten können. Die Batterien lassen sich über einen 400 Volt-Stecker z. B. über die Solaranlage aufladen.

Zudem hat der e100 Vario eine Schnellladeoption, die den Akku in 40 Minuten auf bis 80 % aufpumpt. Vorteil der Lösung: Viele Standardkomponenten halten die Entwicklungskosten im Rahmen. Vorhandene Anbaugeräte lassen sich weiter nutzen.

Ein ähnliches Konzept soll auf der Messe übrigens auch von einem indischen Hersteller gezeigt werden.

Fendt e 100 Vario

Beim neuen e100 Vario ersetzen Akku und E-Motor den Diesel. Der Rest des Schleppers besteht aus Standard‑​Komponenten.

John Deere Sesam

John Deere Sesam

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.