Imants Spatenmaschine 48SX

Die Spatenmaschine 48SX von Imants hat mit dem Vorgängermodell 47SX nur noch wenig gemeinsam. Sie ist flacher, hat einen veränderten Antrieb und mehr Schare auf der Spatenwelle. Dadurch soll die Maschine nach Herstellerangaben zu einem echten Allrounder werden, berichtet die Fachzeitschrift profi in ihrer Juliausgabe.

Die Spatenmaschine 48SX von Imants hat mit dem Vorgängermodell 47SX nur noch wenig gemeinsam. Sie ist flacher, hat einen veränderten Antrieb und mehr Schare auf der Spatenwelle. Dadurch soll die Maschine nach Herstellerangaben zu einem echten Allrounder werden, berichtet die Fachzeitschrift profi in ihrer Juliausgabe. Die Spatenmaschine ist damit eine direkte Alternative zu konventionellen Bodenbearbeitungsgeräten wie einer Kreiselegge oder dem Pflug.
 
So kann das Gerät laut profi mit der angetriebenen SX-Spatenwelle und der ebenfalls aktiven Krümlerwalze in einem Arbeitsgang ein tief durchmischtes, feinkrümeliges Saatbett schaffen – vor allem auf leichten bis mittleren, gut schüttfähigen Böden. Für schwere Lehm- und Tonböden bietet Imants eine weitere Baureihe mit einer anderen Spatenwelle an.
 
Als Neuheiten hebt der Hersteller hervor, dass die Maschine 10 % leichter sei und um 10 % höhere Fahrgeschwindigkeiten erlaube. Tatsächlich hat das neue Modell aber nur um 170 kg abgespeckt (2.750 kg in der Grundausstattung) und läuft jetzt 7 statt 6,5 km/h. Zum Einsatz kommen Schlepper zwischen 140 und 250 PS. Bei 1000 Zapfwellenumdrehungen arbeiten die Spatenwelle und Krümlerwalze ohne nennenswerten Schlupf.
 

Imants Spatenmaschine 48SX

Imants Spatenmaschine 48SX (Bildquelle: Imants Spatenmaschine 48SX)

Angetrieben wird die Spatenwelle jetzt direkt, ohne Ketten, durch ein einseitiges Winkelgetriebe. Hier werden die 1000 Umdrehungen auf 850 reduziert. Anschließend wird die Kraft über eine Walterscheid-Gelenkwelle mit Nockenschaltkupplung auf das Hauptgetriebe geleitet. Die Kupplung soll etwa ab einem Drehmoment von 3.500 Nm ansprechen, wodurch die Maschine vor größeren Steinen abgesichert ist. Die Spatenwelle schließlich wird über das Hauptgetriebe von Rögelberg auf der rechten Maschinenseite angetrieben. In diesem Getriebe wird die Drehzahl in drei weiteren Stufen auf 90 U/min reduziert, woraus die optimale Fahrgeschwindigkeit von 7 km/h resultiert.
 
Die 48SX ist für Arbeitstiefen zwischen 15 und 35 cm ausgelegt. Zum Aufbrechen von Pflugsohlen kann auch bis 40 cm tief gearbeitet werden. Dann ziehen aber die beidseitigen Kufen, links unter dem Kettenkasten und rechts unter dem Getriebe, Furchen. Auf der Spatenwelle sitzen jetzt 6 Kränze mit jeweils 6 Spatenarmen. Jeweils drei Arme sind nach links und drei nach rechts gekrümmt.
 
Zum echten Allrounder wird die Maschine laut profi durch den Anbau einer nachlaufenden Bestellkombination. Dazu steht optional ein Dreipunkt- oder Kugelkopf-Anbau zur Verfügung. Preis o. MwSt: 48.000 Euro.

Video


 
 

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen