Geschäftszahlen

John Deere erwirtschaftet Gewinn von 498 Mio. US-Dollar

John Deere geht von einem nachlassenden Kostendruck aus und ist zuversichtlich, dass es zukünftig mehr Klarheit bei den Handelsbeschränkungen gibt. Letztendlich sei man weiterhin verhalten optimistisch hinsichtlich der zukünftigen Geschäftsaussichten. Hier die neuesten Geschäftszahlen.

Deere & Company verzeichnet im ersten Quartal des Geschäftsjahres (27. Januar 2019) einen Nettogewinn von 498,5 Millionen US-$ oder 1,54 US- $ je Aktie. Im Vorjahr belief sich der auf Deere & Company entfallende Verlust im ersten Quartal des Geschäftsjahres (28. Januar 2018) auf 535,1 Millionen US-$ bzw. auf 1,66 US-$ je Aktie.

Auf das erste Quartal 2018 hatten sich Rückstellungen für Ertragssteuern ausgewirkt, die aufgrund der Verabschiedung der US-Steuerreformgesetzgebung angepasst werden mussten. Ohne diese Anpassungen hätte der Nettogewinn im ersten Quartal 442,1 Millionen US-$ oder 1,35 US-$ je Aktie betragen.

„Obwohl John Deere weitere große Fortschritte in verschiedenen Bereichen gemacht hat und wir höhere Gewinne im Quartal erzielen konnten, werden unsere Ergebnisse von höheren Material- und Logistikkosten sowie durch die Verunsicherung der Kunden aufgrund von Zöllen und Handelsbeschränkungen beeinflusst“, so der Verwaltungsratsvorsitzende und CEO von Deere & Company, Samuel R. Allen. „Diese Problematik hat die Marktstimmung beeinflusst und zu einer Kaufzurückhaltung bei den Kunden geführt. Gleichzeitig sind die Verkäufe bei den John Deere Bau- und Forstmaschinen weiter stark angestiegen. Wir gehen von einem nachlassenden Kostendruck aus und sind zuversichtlich, dass es zukünftig mehr Klarheit bei den Handelsbeschränkungen gibt. Letztendlich sind wir weiterhin verhalten optimistisch hinsichtlich der zukünftigen Geschäftsaussichten.“

Geschäftsausblick

Die Maschinenumsätze des Unternehmens werden 2019 verglichen zum Vorjahr voraussichtlich um ca. 7 % steigen. In dieser Prognose sind die Ergebnisse der Wirtgen Group für das gesamte Geschäftsjahr 2019 im Vergleich zu 10 Monaten des Vorjahres berücksichtigt. Dies trägt ca. 1 % zu den voraussichtlichen Maschinenumsätzen des laufenden Jahres bei.

Der Einfluss ungünstiger Umrechnungskurse für das Geschäftsjahr beläuft sich auf 2 %. Es wird eine Steigerung der Umsatzerlöse und Erträge um 7% für das Geschäftsjahr 2019 erwartet. Der auf Deere & Company entfallende Jahresnettogewinn wird auf 3,6 Milliarden US- $ geschätzt.

„Ungeachtet der unsicheren Situation in einigen unserer Kernmärkte, erwarten wir bei John Deere für das Jahr 2019 gute Geschäftsergebnisse“, erklärt Samuel R. Allen. Aufgrund der Verabschiedung der US-Steuerreformgesetzgebung vom 22. Dezember 2017 mussten die Rückstellungen für Ertragssteuern in Höhe von 977 Millionen US-$ angepasst werden, was Auswirkungen auf die Ergebnisse 2018 hatte.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen