Agritechnica

John Deere stellt neue Traktoren der Serie 6M vor

John Deere hat die 6M Traktoren überarbeitet. Die Neuentwicklungen sollen bei Komfort, Leistung, Manövrierfähigkeit und Übersichtlichkeit Verbesserungen bieten.

John Deere stellt auf der Agritechnica seine neuen Traktoren der Serie 6M vor. Sie ersetzen die bisherigen 6M, 6MC und 6RC und umfassen vier neue Vierzylinder-Modelle von 90 bis 120 PS mit 2,4 m Radstand.

Die neuen Schlepper sind laut Hersteller kompakter, mit einer flachen Motorhaube, die eine unversperrte Sicht nach vorne bietet. Zusätzlich würden die schlankere Lenkradkonsole und das überarbeitete Panoramafenster im Kabinendach einen noch besseren Überblick für das Arbeiten mit dem Frontlader oder auf engem Raum gewähren.

Der kürzere Radstand erhöht laut den Entwicklern die Manövrierfähigkeit – die neuen Vierzylinder-Modelle haben einen Wenderadius von 4,35 m. Trotz der kompakten Ausführung beträgt das maximal zulässige Gesamtgewicht dieser Vollrahmentraktoren 10,45 t; die Fahrzeug-Nutzlast ist mit bis zu 4,7 t angegeben.

Sämtliche neuen 6M Traktoren verfügen über eine überarbeitete, hellere und modernere Kabine mit Schallisolierung für einen Geräuschpegel von 70 dB(A). Alle wichtigen Bedienelemente befinden sich auf der rechten Konsole, die komplett überarbeitet wurde. Modelle mit CommandQuad-Getriebe können optional mit einer Kompaktversion des CommandARM ausgestattet werden, bei dem die wichtigsten Bedienelemente auf der Armlehne angeordnet sind.

John Deere (Bildquelle: Pressebild)

Bis zu vier mechanische oder elektrische Zusatzsteuergeräte sind erhältlich – letztere erstmalig bei Traktoren dieser Klasse. Die Schalter des elektrohydraulischen Joysticks sind vollständig programmierbar und die Fahrtrichtung lässt sich sowohl über diesen als auch den mechanischen Joysticks per Tastendruck ändern. Die mechanische Kabinenfederung sowie die Frontachse mit Triple-Link Suspension (TLS) würden den Fahrerkomfort weiter erhöhen. Zudem ist optional für Arbeiten bei Nacht eine 360°-LED-Beleuchtung erhältlich.

Angetrieben werden die neuen Vierzylinder-Modelle von einem John Deere PowerTech EWL Motor mit 4,5 l, die Modelle 6130M, 6140M und 6145M hingegen von einem John Deere PowerTech PSS Motor mit 4,5 l. Die größeren Modelle verfügen über Sechszylinder-PVS-Motoren mit 6,8 l Hubraum. Die kleineren Traktoren 6090M bis 6140M verfügen zudem erstmalig über Intelligent Power Management (IPM), wodurch die Leistung an der Zapfwelle und für den Transport um 20 PS gesteigert wird. Der 6140M mit Vierzylinder-Motor erzielt mit IPM demnach 166 PS Höchstleistung.

Die 6M Serie kann mit drei unterschiedlichen Getriebevarianten ausgestattet werden. Bei PowrQuad und AutoQuad handelt es sich um vierstufige PowerShift-Getriebe, während bei CommandQuad Plus Gang- und Gruppenwechsel vollautomatisch ohne Kuppeln erfolgen. Dank EcoShift wird die Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h bei einer gesenkten Motordrehzahl von 1.590 U/min erzielt. Außerdem lässt sich der Traktor durch AutoClutch durch Betätigen des Bremspedals anhalten und starten.

John Deere- 6M (Bildquelle: Pressebild)

Die aktuellsten AMS und FarmSight Lösungen umfassen JDLink Telematik, die ab Werk mit einem Fünf-Jahres-Abonnement erhältlich ist. Alle Traktoren können mit dem Satellitenempfänger StarFire 6000 sowie den GreenStar Displays 4240 oder 4640 ausgestattet werden. Abhängig von der benötigten Genauigkeit des AutoTrac Lenksystems sind SF3- und RTK-Signale sowie die kostenlose Variante SF1 erhältlich.

Die neuen Traktoren der 6M Serie von John Deere können ab Ende September 2019 je nach Kundenanforderungen in den Varianten Select, Select+ und Premium bei den Vertriebspartnern bestellt werden.

Modellübersicht (Bildquelle: John Deere)

Reicht T-Führerschein für Treckerkonvoi aus?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen