Funktionen smarter bedienen

Krone Bedieneinheiten Alpha und Beta II überarbeitet

Krone hat die Bedieneinheiten Alpha und Beta-II überarbeitet und Nachfolgerversionen vorgestellt. Wir haben uns die Geräte genauer angeschaut.

Mit der Alpha-Bedieneinheit hatte Krone für seinen Kunden eine Bedieneinheit mit einfachen Folientastern im Angebot. Mit dem neuen DS 100 bietet der Hersteller nun eine neue, einfache Bedieneinheit für Schwader, Rundballenpressen und Ladewagen an.

Bei der Bedienoberfläche setzt man weiterhin auf Folientaster. Neu sind aber die digitalen Anzeigen für beispielsweise die Schwadbreite beim Schwader, was uns gut gefallen hat. Mit dem DS 100 kann man die genannten Maschinengruppen ohne ein weiteres Terminal vollständig bedienen. Über den In-cab-Anschluss in der Traktorkabine kann man die Bedieneinheit aber auch in den Isobus integrieren. Dann lassen sich beispielsweise Grundeinstellungen an einem Isobus-Terminal vornehmen, die Maschine aber anschließend über das DS 100 mit einer Hand steuern.

Geschlossene Lösung

Wer lieber mit einem Terminal für nur eine Maschine arbeitet, der kann sich auch für das neue DS 500 entscheiden. Das Terminal mit 5,7 “-Touchdisplay löst das kleinere Beta-II-Terminal ab. Das DS 500 ist nicht ISOBUS-fähig. Dafür ist es auf die Maschine abgestimmt. Neben der Touch-Bedienung kann der Fahrer die Maschine auch über zwölf Tasten bedienen, die zweireihig nebeneinander angeordnet sind. Auch wenn die Form der Tasten eindeutig ist, geht das Bedienen zumindest anfangs nicht ganz ohne hinzuschauen. Um die Bedienung zu erleichtern, lässt sich ein AUX-Joystick anschließen.

Neben den herstellergebundenen Lösungen bietet Krone auch ISOBUS-Terminals an. Dabei kann man zwischen dem CCI 1200 und dem kleineren CCI 800 wählen. Beide Terminals haben wir bereits vorgestellt (top agrar 6/2019).

Terminal

An dem Terminal lässt sich auch ein Joystick anschließen (Bildquelle: Huesmann)


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen