Precision Farming

Krone: NIR-Sensor zur Trockenmassebestimmung von Mais dlg-anerkannt

Wenige Monate nach seiner Vorstellung bestätigt die DLG dem Krone NIR Control dual-Sensor die Fähigkeit, die Trockenmasse von Mais während der Ernte mit dem Feldhäcksler zu messen.

Wie top agrar berichtete, setzt Krone für seine Feldhäcksler seit August 2021 auf den selben NIR-Sensor wie Zunhammer für seine Gülletechnik. Vorteil: Der Sensor kann nun für die Inhaltsstoffmessung sowohl von Häckselgut als auch von Gülle und Gärresten genutzt werden.

Zum Jahresanfang hat die DLG (Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft) dem von Krone „NIR Control dual“ genannten Sensor ihre Anerkennung für die Trockenmassebestimmung im Mais ausgesprochen. Basis dafür waren laut einer Mitteilung von Krone Prüfungen, die im September 2021 durchgeführt wurden. Dabei setzten die Tester den NIR Sensor am Auswurfkrümmer eines Feldhäckslers der Baureihe Big X 530 ein. Mit dieser Maschine häckselten die DLG-Ingenieure an zwei niedersächsischen Standorten in drei Maissorten mit drei unterschiedlichen Trockenmassegehaltslagen (26% TM bis 43% TM).

Das Ergebnis: Bei allen 30 Referenzmessungen lag die festgestellte Abweichung zwischen Sensorwert und Laborwert im Trockenmassegehalt bei maximal 3,0%abs; bei 24 Wertepaaren betrug die Abweichung sogar weniger als 2%abs. Kein Sensorwert überschritt die zulässige Toleranz mit einer Abweichung von mehr als 4%abs.

Weitere Inhaltsstoffe mit NIR-Sensor messbar

Neben der klassischen Analyse der Trockenmasse kann der Fahrer unmittelbar die Inhaltstoffe der Silage ermitteln und direkt an den Landwirt weitergeben. Krone zufolge liefert der Sensor im Mais folgende Messwerte:

  • Rohfett (Wertebereich: 1,5 bis 4,5 %)
  • Rohfaser (Wertebereich: 14,0 bis 25,0 %)
  • Rohasche (Wertebereich: 2,5 bis 6,0 %)
  • Protein (Wertebereich: 5,5 bis 10,0 %)
  • Zucker (Wertebereich: 6,0 bis 16,0 %)
  • Stärke (Wertebereich: 14,0 bis 36,0 %)
  • ADF (Wertebereich: 19,0 bis 29,0 %)
  • NDF (Wertebereich: 34,0 bis 54,0 %)

Bisher hat die DLG allerdings nur die Trockenmassebestimmung anerkannt, für alle weiteren Parameter liegt noch keine Prüfung vor.

Wird der Sensor nicht mehr auf dem Häcksler gebraucht, ist er laut Krone mit wenigen, einfachen Handgriffen an einem Güllefass montiert. Mittels der speziellen Software von Zunhammer lässt sich dann der Nährstoffgehalt in der Gülle messen. Diese Funktion bietet die Möglichkeit einer präzisen, sowie teilflächenspezifischen Düngung.

Den vollständigen Prüfbericht können Sie in der Datenbank der DLG nachlesen.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Für Feldhäcksler und Güllefass

NIR-Sensor mehrfach nutzbar für Krone und Zunhammer

vor von Alfons Deter

Ab sofort kann man den NIR Sensor VAN-Control 2.0 auf Zunhammer- und Krone-Maschinen montieren und untereinander austauschen.