Agritechnica 2019

Kubota präsentiert den neuen M7003 Traktor

Als Nachfolger der Modellreihe M7002 stellt Kubota auf der Agritechnica den neuen M7003 vor. Er soll perfekt abgestimmt sein auf die Anforderungen moderner Landwirtschaftsbetriebe.

Kubota führt auf der Agritechnica den neuen M7003 ein. Der Nachfolger des M7002 wird früher als erwartet, bereits ab dem ersten Quartal 2020 verfügbar sein. Als dritte Generation der Baureihe verfügt der neue M7003 über eine Vielzahl innovativer Upgrades, die vor allem eine erhöhte Performance garantieren, so der Hersteller.

Motor

Angetrieben wird die neue M7003 Serie vom neusten Kubota Motor der Stufe V, der nicht nur über einen verbesserten Wirkungsgrad verfügen soll, sondern auch besondere Zuverlässigkeit gewährleisten würde, erklären die Vertreter am Messestand weiter. Der Anwender hat dabei die Wahl zwischen drei Leistungsklassen: 130, 150 und 170 PS. Alle Motoren leisten ein Maximum von 1.900 U/min und bieten eine optionale Leistungssteigerung um 5 bis 20 PS.

Zusätzlich ist die neue Motoren-Generation mit einer externen Abgasreinigungsvorrichtung sowie DPF- und SCR-Technologie zur NOx-Reduzierung ausgestattet. Durch ein verlängertes Wartungsintervall des DPF von 3.000 auf 6.000 Stunden ist der neue Kubota M7003 besonders wartungs- und anwenderfreundlich.

"Der M7003 baut auf dem Erfolg des Vorgängermodells M7002 auf und ist dank neuer Entwicklungen und Funktionen der optimale Traktor für den Einsatz auf modern aufgestellten Landwirtschaftsbetrieben", sagt der Hersteller (Bildquelle: Pressebild)

Komfort

Mit der Fokussierung auf Nachhaltigkeit und technologische Fortschritte sei es gelungen, die Motorleistung auf ein völlig neues Leistungsniveau zu bringen, werben die Japaner (Bildquelle: Pressebild)

Beim Getriebe hat der Anwender die Wahl zwischen einem KVT- sowie einem Powershift-Getriebe. Für ein extra bequemes und gleichzeitig produktives Arbeiten ist das Powershift-Getriebe mit dem neuen Xpress-Neustart ausgestattet. Damit lässt sich der Traktor rein über das Bremspedal steuern. Das heißt, der Fahrer kann den Traktor ohne Betätigung der Kupplung anhalten. Diese neue Funktion ermöglicht ein ermüdungsfreies Arbeiten – z. B. beim Einsatz des Frontladers. Zusätzlich ist der neue M7003 mit einer mehrstufigen hydraulischen Servolenkung ausgestattet. Damit kann die Lenkung maßgeschneidert auf die jeweiligen Anwendungen und Geschwindigkeitsanforderungen eingestellt werden.

Weitere neue Funktionen:

TIM-Technologie: Mit Hilfe der inkludierten TIM-Steuerung (Tractor Implement Management System) lässt sich der Traktor bei Bedarf durch ein Anbaugerät steuern. Das sorgt für ein reibungsloses Zusammenspiel von Traktor und Anbaugerät und damit für eine neue Stufe der Effizienz.

„Swap Valve“-Funktion: Die neue Swap Valve-Funktion ist für alle K-Monitore mit 7“ sowie für K-Pro-Monitore mit 12“ verfügbar und bietet die Möglichkeit die Bedienelemente der Steuergeräte frei zu belegen und den einzelnen Steuergeräten individuell zu zuweisen.

Ausstattung: Eine Klimaautomatik sowie elektrisch beheizbare Außenspiegel sind optional verfügbar.

Lichtpaket: Für optimale Sichtbarkeit und noch mehr Sicherheit stehen drei unterschiedliche Lichtpakete zur Auswahl, darunter auch ein Komplett-LED-Paket.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen