Kverneland CL GEOspread Wiegedüngerstreuer für das mittlere Marktsegment

Kverneland hat den neuen CL GEOspread mit einem Tankvolumen von 1.100 bis 2.450 l für das mittlere Düngerstreuersegment vorgestellt. Laut Hersteller eignet er sich für Ackerbaubetriebe, aber auch für professionelle Viehhalter. GEOspread ermöglicht die Arbeitsbreiteneinstellung allein über das ISOBUS-Terminal.

Kverneland hat den neuen CL GEOspread mit einem Tankvolumen von 1.100 bis 2.450 l für das mittlere Düngerstreuersegment vorgestellt. Laut Hersteller eignet er sich für Ackerbaubetriebe, aber auch für professionelle Viehhalter. GEOspread ermöglicht die schnelle, manuelle Arbeitsbreiteneinstellung allein über das ISOBUS-Terminal und die automatische Arbeitsbreitenverstellung während der Arbeit.

Das GEOspread System steuert mit Hilfe eines GPS-Positionierungssystems die Arbeitsbreite und Ausbringmenge. Dies garantiere optimale Überlappung und eine Minimierung von Über- oder Unterdosierungen, so Kverneland. Wenn man beispielsweise auf unregelmäßig geschnittenen Feldern Dünger ausbringt, stellt GEOspread Schritt für Schritt die richtige Arbeitsbreite und die entsprechende Ausbringungsmenge ein. Es ist nicht notwendig, am Düngerstreuer oder am ISOBUS-Terminal Einstellungen zu ändern.

Die Arbeitsbreite des Kverneland Exacta CL GEOspread ist in maximal 14 Teilbreiten mit einer Breite von jeweils 2,00 m unterteilt. Bei konstanter Drehzahl und präziser Einstellung des Aufgabepunktes des Düngers schaltet der Düngerstreuer mit GEOspread alle Teilbreiten von einer bis zur anderen Seite ab, bis die äußerste Teilbreite erreicht wird. Das bedeutet, dass alle Teilbreiten von außen nach innen und innen nach außen geschaltet werden können, was Überlappungen minimiert und Dünger spart.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen