Lemken Karat jetzt auch aufgesattelt

Den dreibalkigen Intensiv-Grubber Karat bietet Lemken jetzt auch mit der leichten Transportaufsattelung an. Das Arbeitsfeld ist identisch mit denen der angebauten klappbaren Geräte, so dass der Abstand der Zinkenreihen mit 70 cm geringer ist als bei den schweren aufgesattelten Grubbern mit 100 cm.

Den dreibalkigen Intensiv-Grubber Karat bietet Lemken jetzt auch mit der leichten Transportaufsattelung an. Das Arbeitsfeld ist identisch mit denen der angebauten klappbaren Geräte, so dass der Abstand der Zinkenreihen mit 70 cm geringer ist als bei den schweren aufgesattelten Grubbern mit 100 cm.

Die Transportachse liegt hinter dem Arbeitsfeld. Entstanden sei so ein leichter und preiswerter aufgesattelter Grubber mit einfacher Grundausstattung, so der Hersteller. Mit Hilfe des Schnellwechselsystems und einer Auswahl von sieben verschiedenen Zinkenformen könne er an die unterschiedlichsten Einsatzbedingungen mit Arbeitstiefen von 5 bis 30 cm angepasst werden.

Der Karat mit leichter Transportaufsattelung (KTA) soll mit vier und fünf Meter Arbeitsbreite eine sinnvolle Ergänzung zum bisherigen Karat Programm aus angebauten und schweren aufgesattelten Geräten darstellen, so dass jeder Kunde die ideale Lösung für seinen Einsatzbereich findet, so Lemken weiter. Das Gerät gebe es außerdem mit Überlastsicherung.
 


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen