Traktorenmarkt/Agritechnica

Lindner setzt weiter auf Nischenstrategie

Im Vorjahr produzierte Lindner in Kundl 1.200 Traktoren und Transporter. Die Exportquote lag bei 55 %. Der Umsatz wuchs auf 79 Millionen Euro.

Das Tiroler Familienunternehmen Lindner hat den Umsatz im Geschäftsjahr 2018/2019 (Stichtag 31. März) um fast 4 % auf 79 Mio. Euro gesteigert. „Maßgeblichen Anteil hatten unsere stufenlosen Fahrzeuge wie der Lintrac 110, den wir seit Sommer 2018 in Serie produzieren“, sagt Marketing- und Exportleiter David Lindner.

„Die Nachfrage ist weiterhin sehr gut, wir fertigen aktuell neun Lintracs pro Woche.“ Im Oktober soll der 1.000ste Lintrac 90 das Werk in Kundl verlassen. "Das zeigt, dass das Konzept eines wendigen, stufenlosen und steilhangtauglichen Traktors bei den Kunden sehr gut ankommt“, so Lindner weiter.

Insgesamt gehe der Trend zu vielseitigeren und stärkeren Maschinen mit mehr Ausrüstung. Den verstärkten Wunsch nach mehr Einsatzwissen trägt Lindner mit dem TracLink-System Rechnung. „Wir möchten auch in Zukunft Innovationen für Nischen entwickeln, die die Produktivität unserer Kunden erhöhen. Bei allen Innovationen stellen wir uns die Frage, was für unsere Kunden zählt. Das sind u.a. der ökologische Fußabdruck, Vielseitigkeit und kompakte und wendige Lösungen.“

Die Exportquote von Lindner liegt bei 55 %. „Unsere wichtigsten Auslandsmärkte sind Deutschland, Frankreich, die Schweiz und Slowenien“, erklärt Lindner. Im Vorjahr hat die Firma den neuen Frankreich-Standort in Blotzheim offiziell eröffnet. 1.200 Traktoren und Transporter 2018 hat Lindner in Kundl insgesamt unter den Marken Geotrac, Lintrac und Unitrac hergestellt. Die Traktoren und Transporter kommen in der Berg- und Grünlandwirtschaft, der Kulturlandwirtschaft und im Kommunalbereich zum Einsatz. Lindner beschäftigt 232 Mitarbeiter.

ASP in Westpolen: 80 Kilometer von Grenze zu Brandenburg

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen