Neu

M-Cube von Würth: Winkelschleifer mit mehr Ausdauer

Würth stellt einen Akku-Winkelschleifer vor, der für harte Arbeitstage nicht nur eine längere Ausdauer als andere haben soll, sondern auch mit allerhand Besonderheiten für Praktiker daherkommt.

So praktisch Akku-Handwerkzeuge aufgrund ihrer netzunabhängigen Betriebsweise auch sind, von einem können vor allem Handwerker nie genug bekommen: mehr Akku-Kapazität für eine noch längere Laufzeit pro Ladezyklus.

Genau diesen Anforderungen kommt Würth jetzt nach eigener Aussage mit dem neuen Winkelschleifer AWS 18-125 P COMPACT nach. Die Maschine basiert auf der komplett neu entwickelten Akku-Plattform M-Cube. Entscheidende Produktmerkmale der neuartigen Stromspeicher sind unter anderem die besonders hochwertigen Lithium-Ionen-Zellen, das integrierte intelligente Batteriemanagement für eine maximale Leistung sowie die elektronische Einzelzellenüberwachung für eine lange Lebensdauer.

Da die mechanische Robustheit in der Praxis ebenfalls ein wichtiges Kriterium darstellt, besitzen die M-Cube-Produkte einen stabilen Rahmen mit doppelt ausgeführten Verschweißungen und eine hochwertige Außengummierung. Dies soll einen zuverlässigen Schutz vor zu starken Erschütterungen und einen sicheren Wärmeabtransport als Überhitzungsschutz gewährleisten, heißt es.

Da die neuen M-Cube-Akkus flexibel auf allen Würth Geräten mit passenden Anschlüssen und gleicher Systemspannung einsetzbar sind, kann man sich bei Einsatz mehrerer geeigneter Maschinen das Mitführen jeweils separater Stromspeicher sparen, so der Hersteller.

Herzstück des neuen Winkelschleifers AWS 18-125 P COMPACT ist ein bürstenloser und damit wartungsfreier Motor. Der M-Cube-Akku mit 18 V Systemspannung und 4 Ah Kapazität treibt Schleif- und Trennscheiben bis 125 mm Durchmesser kraftvoll und zuverlässig an. Die kompakte Bauweise des Motors erlaubt eine schlankere Bauform der Maschine. So konnte der Durchmesser des Griffbereichs deutlich verringert werden.

Für eine lange Lebensdauer integriert die Maschine zum einen eine Filtereinheit, die die eingebaute Elektronik und den Motor vor dem Eindringen von Staub schützt. Sie ist als Besonderheit abnehmbar konstruiert, was eine einfache Reinigung ermöglicht. Zum anderen verfügt der Winkelschleifer über eine elektronische Schutzschaltung, die den Motor bei eventueller Blockade sowie drohender Überlast oder Überhitzung rechtzeitig abschaltet. Eine Signal-LED leuchtet immer dann auf, wenn der Anwender die Maschine durch einen zu hohen Anpressdruck in die Nähe des Überlastbereichs bringt.

Eine einfache und komfortable Bedienung wird durch gleich zwei Features gewährleistet: die werkzeuglose Schutzhaubenverstellung und die ebenfalls werkzeuglos bedienbare Schnellspannmutter. Selbst hinsichtlich Ergonomie bzw. Arbeitssicherheit soll das neue Werkzeug Maßstäbe seztzen, unter anderem durch den vibrationsgedämpften Handgriff und den integrierten Totmannschalter, mit dem eine wichtige Forderung der Sicherheitsbeauftragten umgesetzt wird.

Als weitere Besonderheit kann der Zusatzhandgriff wahlweise in den drei Positionen links, rechts und oben montiert werden, was eine gleichermaßen bequeme Bedienung für Links- wie Rechtshänder ermöglicht.

Kaufpreise für Ackerflächen überschreiten 100.000 Euro-Marke

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen