Klein, groß oder rund

Massey Ferguson stellt Neues bei den Pressen vor

Massey Ferguson hat seine Großpacken- und Rundballenpressen überarbeitet. Neu ist auch die Presse für kleine Bunde aus den USA.

Massey Ferguson hat am Montag seine überarbeiteten Pressen präsentiert. Neues gibt’s bei der Rundballenpresse RB, der Quaderballenpresse MF 2200 und der Presse für kleine Bunde MF 1842 S in-line.

Rundballenpresse Serie RB

Bei den Rundballenpressen der Baureihe MF RB bietet MF neue Exclusive-Ausstattungspakete, bei denen sich wiederholende Aufgaben automatisieren, die Bedienung der Ballenpressen vereinfachen und die Arbeitsbelastung der Bediener verringern lassen.

So bietet die TIM-Spezifikation (Tractor Implement Management) den gleichen hohen Automatisierungsgrad und umfasst auch das Anhalten des Traktors. Weitere neue Funktionen sind die automatische Zentralschmierung und ein neues Touchscreen-Bedienterminal als Teil der Grundausstattung.

Die Erweiterungen MF RB Rundballenpressen

  • Neue exklusive Ausstattungspakete für alle MF RB Xtra Solo Modelle automatisieren viele Ballenpressenfunktionen
  • Exklusives Ausstattungspaket mit Tractor Implement Management (TIM) Funktionalität
  • Neues Touchscreen-Terminal MF BaleControl in der Grundausstattung
  • Neue Anzeigen für alle Terminals einschließlich ISOBUS
  • Automatisches Schmiersystem für alle Pressen mit variabler Kammer
  • Verbesserter Ballenaufsteller für Protec Ballenpressen/Wickler-Kombinationen.

MF 2200

MF 2234 XD LS

MF 2234 XD LS (Bildquelle: Pressebild)

Die neuen Großpackenpressen 2200 sind über das neue MF BaleCreate-Interface einfacher zu bedienen. Sie verfügen auch über viele wartungsarme und robuste Komponenten des Hochleistungsmodells MF Ultra HD und sind mit einem neuen Fahrwerk, einer Hochleistungs-Pick-up und noch stärkeren und langlebigeren Komponenten ausgestattet.

MF hat nach eigener Aussage die Haltbarkeit der Maschinen verbessert. Zahlreiche weitere Aktualisierungen würden die Kapazität und Leistung erhöhen. Dank der neuen Achse sind die Ballenpressen der Baureihe MF 2200 jetzt auch mit den größten Reifen, weniger als 3 m breit.

Die neuen Modellbezeichnungen entsprechen nun den jeweiligen Ballengrößen in der in vielen Kontinenten üblichen Einheit Fuß. Alle Ballenpressen sind serienmäßig mit Raffereinzug ausgestattet, während das ProCut-Schneidwerk für alle Modelle außer der MF 2244 eine Option ist.

Tabelle

Modelle (Bildquelle: MF)

Schlüsselmerkmale

  • Das neue MF BaleCreate-Interface mit Touchscreen erleichtert die Bedienung, indem es dem Fahrer ermöglicht, wichtige Funktionen über drei wählbare Arbeitsbildschirme einzustellen und zu überwachen
  • Neue elektronische Einstellung der Ballenlänge
  • Modernste Tandemachse und neues Federungssystem verbessern die Handhabung und halten die Transportbreite auf unter 3,00m bei einer Reifengröße von 620/50-22,5
  • Pick-up mit hoher Leistung und fünf statt bisher vier Zinkenreihen, die kleinere "Bisse" aufnimmt, um den Gutfluss und die Leistung zu verbessern
  • Neue größere, robuste und wartungsfreie Lager und Komponenten aus der MF Ultra HD-Hochleistungspresse
  • Hochbelastbare Gurte an der stärkeren, neu gestalteten und aus der Kabine klappbaren Ballenrollrutsche erhöhen die Haltbarkeit und reduzieren die Geräuschentwicklung
  • MF Connect Telemetrie durch mobilen Zugriff mittels App für optimales Flottenmanagement, Wartungshinweise durch den Vertriebspartner und Einsatzsicherheit
  • Alle Modelle sind vollständig kompatibel mit dem neuesten TIM (Tractor Implement Management System).

MF 1842 S in-line

MF 1842S

MF 1842S (Bildquelle: Pressebild)

Neu eingeführt wird die Hochdruckpresse MF 1842 S. Sie soll eine deutlich gesteigerte Kapazität mitbringen. Die Bunde haben einen Querschnitt von 36cm x 46cm. Gebaut und entwickelt wird sie in Hesston, USA.

Die technischen Daten der neuen MF 1842 S

  • Ballenquerschnitt, B / H (Zoll): 18 / 14
  • Ballenquerschnitt, B / H (cm): 46 / 36
  • Ballenlänge (cm): 70 bis 132
  • Pickup-Breite (cm): 1,982
  • Doppelzinken (Anzahl): 56
  • Einzug: Doppelraffer, je 3 Zinken, kontinuierlich
  • Abmessungen, B/L/H (m): 2,64 / 6,43 / 1,73
  • Bereifung: 31 x 13.5-15

Hauptmerkmale der neuen MF 1842 S

  • Neuer Einzug mit erhöhter Kapazität, bis zu 20% mehr im Vergleich zur MF 1840
  • Bis zu 20 % höhere Dichte als bei der Ballenpresse MF 1840
  • Völlig neuer, hochbelastbarer Antriebsstrang, Schwungrad, Getriebe und Kolben mit hoher Schwungmasse
  • Hochbelastbare, flache Pick-up, basierend auf der Konstruktion der großen MF Quaderballenpressen
  • Doppelte Raffergabeln mit hoher Kapazität erhöhen die Durchsatzleistung
  • Bewährte Knoter von Rasspe für störungsfreien Dauerbetrieb
  • Längere OptiForm-Ballenkammer

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.