Miststreuer Sniper 12 08 für Schlepper ab 90-100 PS

Chevance erweitert die SNIPER Reihe mit dem 12 08 Miststreuer. Die Produktreihe von neuen Fahrzeugen für die Ausbringung von organischem Festdünger wurde auf Agritechnica 2015 präsentiert. Die Reihe 12 08, mit 12 m3 Ladevolumen, behält die technische Merkmale der Sniper Produktsreihe.

Chevance erweitert die SNIPER Reihe mit dem 12 08 Miststreuer. Die Produktreihe von neuen Fahrzeugen für die Ausbringung von organischem Festdünger wurde auf Agritechnica 2015 präsentiert.

Die Reihe 12 08, mit 12 m3 Ladevolumen, behält die technische Merkmale der Sniper Produktsreihe. Für Berggebiete und kleinere Betriebe wie zum Beispiel Gemüseanbauer und Reiterhöfe ausgerichtet, bietet der 12 08 laut Hersteller eine hohe Fahrbarkeit, einen tiefen Schwerpunkt und eine Überladehöhe von 2,30 m an.

Der Chevance Sniper 12 08 ist als « Tieflader » ausgelegt und biete eine komplette Serienausstattung: auf Rollboden befestigte Frontwand ähnlich wie bei Abschiedewagen, eine zum Schieben eingerichtete Schutztür, automatisches Ausbringungssystem DPA: Kratzbodenvorschub abhängig von der Fahrgeschwindigkeit.

Das erste Patent betrifft die beweglichen Hämmer an den großen stehenden Streuwalzen, an denen Messer aus hochfestem Stahl Hartmetall befestigt sind. Wenn Strohmist ausgebracht wird, können die Messer ausweichen. Wird z.B Kompost ausgebracht wird, werden sie wirksam, um die Verteilung zu optimieren.

Das zweite Patent zielt auf das Wiegesystem ab, das dritte betrifft den Bordcomputer ES+, der die automatische Bedienung der Streuung erlaubt. Dank diesen Merkmalen soll der Sniper der einzige Dungstreuer auf dem Markt sein, der Kompost mit 2t/Hektar Dosierung genauso effektiv wie Strohmist mit 50t/Hektare ausbringen könne, heißt es.

Die Leistung in Bezug auf Verteilung und Dosierung sei für Strohmist, für Kompost oder Pferdemist immer optimal.

Das automatische Ausbringungssytem (DPA) bedient elektronisch die Vorschubgeschwindigkeit, unabhängig von der Geschwindigkeit des Traktors oder dem Radschlupf (vorteilhaft in Bergebieten). Am Rand des Feldes wird die linke Transportabdeckung als Grenzstreueinrichtung vor die Streuwalzen geschwenkt. Die Transportabdeckung sei praktisch, weil sie von der Schlepperkabine aus über den Bordcomputer gesteuert wird, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Das Gewicht des Fahrzeuges beträgt leer 4,7 t. Um die Nutzlast zu erhöhen, verwendet Chevance schwedischen HLE-Stahl mit hoher Elastizitätsgrenze.

Technische Daten

Chevance Sniper 12 8 (Bildquelle: Hersteller)


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen