Mobiles Elektro- und WIG-Schweißen ohne Netzanschluss

Reparaturschweißungen im Gebirge, Schweißarbeiten auf dem freien Feld, Montageaufträge an schwer zugänglichen Stellen sind jetzt ohne Netzzuleitungen, Generatoren und kostenintensive Vorbereitungszeiten möglich. Würth hat dazu den Akku-Schweißinverter ASG 150 für das mobile Elektro- und WIG-Schweißen entwickelt.

Reparaturschweißungen im Gebirge, Schweißarbeiten auf dem freien Feld, Montageaufträge an schwer zugänglichen Stellen sind jetzt ohne Netzzuleitungen, Generatoren und kostenintensive Vorbereitungszeiten möglich. Würth hat dazu den Akku-Schweißinverter ASG 150 für das mobile Elektro- und WIG-Schweißen entwickelt. Als Stromquelle kommt ein Hochleistungs-Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von ca. 400 Wh zum Einsatz.
 
Zum Wiederaufladen des Akkus ist ein spezielles Ladegerät mit im Lieferumfang enthalten. Damit dauert ein Ladevorgang im Normalmodus lediglich 45 Minuten, eine Schnellladung sogar nur 30 Minuten. Das Ladegerät ist zugleich Netzteil, so dass ebenso ein generator- bzw. netzgebundenes Arbeiten möglich wird.
 
Der Hersteller verspricht eine hohe Eigensicherheit, lange Lebensdauer und eine geringe Selbstentladung. Von großem Nutzen sollen weiterhin die Kurzschlusssicherheit sowie der integrierte Schutz vor Überladung, Tiefentladung und Überhitzung sein.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen