MulchTec Planter: Sellerie in Mulch gepflanzt

Mit der neu entwickelten Pflanztechnik ist es möglich, maschinell in eine geschlossene Mulchdecke zu pflanzen. Die Mulchschicht wird durch ein Schneidwerk aufgeschnitten, danach folgt das Pflanzschar.

Bei einer Maschinenvorführung auf den Ökofeldtagen zeigte der Bio-Gemüsehof Dickendorf, wie Sellerie mit der Mulchpflanzmaschine MulchTec Planter von Live2give gGmbH gesetzt wird. Ein elektronisches Schneidwerk mit 8 kW zertrennt die geschlossene Mulchschicht. Dabei öffnet ein Pflanzschar die Erde. Nachdem von Hand eine Pflanze in die Öffnung gesetzt wird, schließen die Andruckrollen die Furche wieder.

Mit diesem Verfahren werden laut Hersteller Unkraut unterdrückt, Nährstoffe gesammelt und Waser gespart. Zusätzlich kann ein Düngerkasten für eine Unterfußdüngung aufgebaut werden. Dies kann vor allem stark zehrenden Kulturen in der Jugendentwicklung den nötigen Anschub geben, bis der Mulch mit der Mineralisierung beginnt.

Mehr in der Fotostrecke oben...

John Deere stellt neue Traktoren der Serie 6M vor

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Jan-Hendrik Puckhaber

N-Düngung durch Mulch

Wenn man auf der Internetseite mal nachschaut kann man lesen, das auch Kleegras als (Transfer)Mulchschicht verwendet werden kann, dabei sollten rund 15t TM/ha eingesetzt werden. Wenn man mal 17%XP unterstellt, so düngt man mal eben über 400KG N/ha (!!!).

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen