Neu zur Agritechnica

Neu: Bandschwader Kuhn Merge Maxx 760 und 1060

Kuhn erweitert sein Angebot an Bandschwadern mit zwei weiteren Modellen.

Kuhn hat die neuen Bandschwader Merge Maxx 760 und 1060 vorgestellt. Sie sind für Kunden gedacht, die kurze Erntefenster bestmöglich nutzen wollen, die Rohaschegehalte im Futter auf ein Mindestmaß reduzieren möchten und die Betriebskosten der Erntemaschinen genau im Blick halten.

Die beiden Neuen sind baugleich mit dem Merges Maxx 950. Sie können das Schwad mittig oder seitlich ablegen. Der Fahrer kann dies in Abhängigkeit von der Einsatzsituation jederzeit ändern. Dank Pick-up mit Kurvenbahn und vorderem Rollenniederhalter sei das Schwad stets gleichmäßig.

Das Modell 760 ist mit zwei Pick-ups mit 2,75 Metern Breite ausgerüstet und sammelt das Mähgut somit auf einer Breite von 5,50 Metern in der seitlichen Schwadablage ein. Bei einem Einsatz mit mittiger Schwadablage wird ein 7,50 Meter breiter Streifen Mähgut aufgesammelt. Durch seine Abmessungen und technischen Eigenschaften sei dieser Schwader prädestiniert für Einzelbetriebe, für Maschinengemeinschaften und für hügelige Regionen, heißt es. Zwei doppelt wirkende Hydrauliksteuergeräte und eine Bedienkonsole steuern die Umkehr der Bandrichtung und die Einzelaushebung einer Schwadeinheit.

Das Modell 1090 weist den gleichen Aufbau wie der Merge Maxx 950 auf und erreicht eine Arbeitsbreite von 11 Metern in der Stellung „mittige Schwadablage“. In der Position „seitliche Schwadablage“ ergeben die zwei nebeneinander gestellten, jeweils 4,40 Meter breiten Pick-ups eine Rechbreite von insgesamt 8,80 Metern (wobei der seitliche Schwad nicht inbegriffen ist). Dieser Bandschwader soll hervorragend auf die Schlagkraft der nachfolgenden Futtererntemaschinen abgestimmt sein, so Kuhn.

Die Bedienung der Maschine (über zwei doppelt wirkende Steuergeräte) erfolgt über das Bedienterminal AT 10, das auch bei den Modellen 950 zum Einsatz kommt.

Wegen der größeren Mengen an Futter, die auf dem Förderband bewegt werden, wurde der seitliche Zuführkanal des Merge Maxx 1090 vergrößert.

Merge Maxx in Aktion (Bildquelle: Tastowe)

Eingeklappter Merge Maxx (Bildquelle: Tastowe)

Bundesregierung plant weitere Verschärfungen in der Düngeverordnung

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen