28 Modelle: Die DISCO Mähwerke von Claas

Claas hat insgesamt 28 neue Disco-Modelle mit MAX CUT Mähbalken im Arbeitsbereich von 2,60 bis 9,10 m im Programm. Sie reichen vom angebauten Heckmähwerk bis zum Großflächenmähwerk mit Schwadzusammenführung. Die Nachfolger der DISCO CONTOUR Mähwerke sind durch ihr neues Design erkennbar.

Claas hat insgesamt 28 neue Disco-Modelle mit MAX CUT Mähbalken im Arbeitsbereich von 2,60 bis 9,10 m im Programm. Sie reichen vom angebauten Heckmähwerk bis zum Großflächenmähwerk mit Schwadzusammenführung.

Die Nachfolger der DISCO CONTOUR Mähwerke aber auch komplett neu entwickelte Baureihen sind auf den ersten Blick durch ihr neues Design erkennbar. Viele Details wurden laut dem Hersteller im engen Kontakt mit Praktikern neu entwickelt oder verbessert. Die Baureihen TREND, CONTOUR, BUSINESS, AUTOSWATHER und DUO unterscheiden sich in der Art der Bedienung und der Ausstattung.

Bei den DISCO 8500 TREND und DISCO 9200 TREND (Arbeitsbreite 8,10 – 9,10 m) Mähern handelt es sich um zwei leichtzügige Einstiegsmodelle mit einfacher Bedienung für mittlere Betriebe. Mit der Baureihe CONTOUR mit insgesamt 6 Modellen kommen das DISCO 8500 (Arbeitsbreite 8,10m / 8,30 m) und das DISCO 9200 (8,90 m / 9,10 m) auf den Markt. Mit den beiden Mähwerken DISCO 9200 BUSINESS und 9200 C BUSINESS wird eine professionelle Großflächenmähwerkskombination für Großbetriebe und Lohnunternehmer angeboten. Das Großflächenmähwerk DISCO 9200 gibt es außerdem als AUTOSWATHER mit Schwadzusammenführung und das Großflächenmähwerk DISCO 9400 C DUO in der Variante Schubfahrt.

Neben den Großflächenmähwerken wurden ebenso die Heckmähwerke und die gezogenen Mähwerke komplett überarbeitet. Kleinere und mittlere Betriebe will Claas mit insgesamt zehn CONTOUR Heckmähwerken der Modelle 2800 bis 4000 mit Arbeitsbreiten von 2,60 m bis 3,80 m und je nach Modell optional mit Zinken- oder Walzenaufbereiter bedienen.

Abstellvorrichtung

Wer sich die Option Abstellvorrichtung zusätzlich mit Rollen bestellt, kann sein Mähwerk einfach und ohne großen Kraftaufwand von Hand rangieren. (Bildquelle: Wer sich die Option Abstellvorrichtung zusätzlich mit Rollen bestellt, kann sein Mähwerk einfach und ohne großen Kraftaufwand von Hand rangieren.)

Neue Details wie die hydraulische Transportverriegelung sorgen jetzt auch bei den kleineren Baureihen für jede Menge Komfort. Neu ist auch eine Abstellvorrichtung, mit der sich das Mähwerk platzsparend in Transport- bzw. Parkposition abstellen lässt.

Im Bereich der gezogenen Mähwerke bietet CLAAS mit den Modellen DISCO 3200 TC/ TC AS / TRC, 3600 TC/ TRC und 4000 TC sechs neue Modelle von 3 bis 3,80 m Arbeitsbreite an. Für die Maschinen bis 3,40 m ist optional eine werkzeuglos verstellbare Mitteldeichsel verfügbar, die sich einfach auf die Traktorenbreite einstellen lässt. Das DISCO 3200 TC AS verfügt zudem über eine Bandeinrichtung zur Schwadzusammenführung.

Neuer MAX CUT Mähbalken mit ACTIVE FLOAT

Alle neuen Mähwerke von CLAAS sind ab 2015 mit dem neuen MAX CUT Mähbalken aus Bad Saulgau ausgestattet. Die bereits von den Vorgängermodellen der CONTOUR Baureihe bekannte hydropneumatische Entlastung ACTIVE FLOAT ist auch in allen neuen Modellen verbaut.

Mit dem Entlastungssystem kann der Auflagedruck der Mähwerke während der Fahrt vom Fahrersitz aus verändert und an die Bedingungen im Feld angepasst werden. Die Mähwerke der BUSINESS Baureihe sowie die mit Schwadzusammenführung (AUTOSWATHER) und in Schubfahrt (DUO) werden über eine Komforthydraulik (Load Sensing oder Umlauf) angesteuert. Das ermöglicht auch eine aktive Regelung des Auflagedrucks direkt übers ISOBUS-Terminal oder den OPERATOR.

Anfahrschäden vorbeugen

Mähwerk

Im Bereich 3 bis 3,80 m Arbeitsbreite gibt es sechs neue Modelle (Bildquelle: Im Bereich 3 bis 3,80 m Arbeitsbreite gibt es sechs neue Modelle)

Zur Vorbeugung von Anfahrschäden werden die Modelle TREND und CONTOUR durch eine mechanische Anfahrsicherung geschützt. Spricht diese an, weicht das Mähwerk nach hinten und oben aus und es wird über das Hindernis hinweggehoben. Zur Weiterfahrt genügt ein kurzes Zurücksetzen bis die mechanische Anfahrsicherung wieder aktiv ist. Die Baureihen BUSINESS, AUTOSWATHER und DUO haben serienmäßig eine hydraulische Non-Stop-Anfahrsicherung. Diese ermöglicht ein selbstständiges Zurückschwenken der Mäheinheit ohne Anhalten.

Die Bedienungsvarianten

Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal der fünf DISCO Baureihen ist die Bedienung, erklärt Claas weiter.
Die einfacheren TREND Mähwerke werden über die Steuergeräte des Schleppers ohne Terminal bedient und können im Schlepperseitigen Vorgewendemanagement aufgenommen werden. Der optionale Einzelaushub wird über einen Kugelhahn bedient, der die Vorwahl der Mäheinheiten möglich macht. Die Mähwerke der CONTOUR Baureihe werden über die Steuergeräte des Schleppers bedient. Die Vorwahl erfolgt über das Bedienterminal OPERATOR oder einen ISOBUS Terminal.

BUSINESS und DUO Mähwerke werden komplett über Load Sensing und die Bedienterminals OPERATOR oder COMMUNICATOR II gesteuert und sind voll ISOBUS fähig, das heißt die verschiedenen Maschinenfunktionen lassen sich auf die Funktionstasten des Traktor-Multifunktionshebels legen. Die Baureihe AUTOSWATHER wird über das Terminal COMMUNICATOR II bedient und ist ebenfalls voll ISOBUS-fähig.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen