Agritechnica

Neue Frontmähwerke: Pöttinger Novacat und Eurocat Alpha Motion Pro

Pöttinger hat seine Frontmähwerke weiterentwickelt, zu sehen auf der Agritechnica. Wir sagen Ihnen, was neu ist...

Für die Saison 2020 bringt Pöttinger neue Mähwerke auf den Markt: Die Frontmähwerke mit Alpha Motion-Technik gibt es jetzt mit neuen Pro Modellen.

Die neue PRO Baureihe umfasst die Scheibenmähwerke Novacat 261, 301 und 351 Alpha Motion Pro sowie die Trommelmähwerke Eurocat 311 Alpha Motion Pro und Alpha Motion Plus Pro. Die Scheibenmähwerke können sowohl ohne Aufbereiter mit Schwadformer als auch mit ED Zinkenaufbereiter oder RCB Walzenaufbereiter eingesetzt werden. Die Trommelmähwerke gibt es in der PLUS Version mit ED Zinkenaufbereiter.

Mehr Komfort im Handling

Die neuen PRO Modelle werden – wie auch die Master Modelle – über Dreipunkt am Traktor angebaut. Somit seien sie ganz einfach an jeden Traktor, unabhängig von der Größe, anzuhängen, so der Hersteller. Durch den klappbaren Frontschutz sei der Mähbalken sehr gut zugänglich. Damit könnten die Reinigung und der Klingenwechsel leichter durchgeführt werden.

Die Abdeckhaube kann ganz einfach gelöst werden und bietet damit eine komfortable Verstellung der Entlastungsfedern. Eine zusätzliche Erleichterung punkto Service stellen die zentralen Schmierleisten am Anbaubock dar. Der optimierte Antriebsstrang kommt ohne Sicherungskette bei den Gelenkwellen aus.

Bodenanpassung

Bei der neuen Pro Variante ist auch die bekannte Kinematik des aktiven Tragrahmens im Einsatz. Bei herkömmlichen Anbauböcken reagiert nur der Zuglenker auf Bodenunebenheiten. Beim Anbaubock Alpha Motion passt sich der gesamte Tragrahmen dem Boden an. Jede Bewegung der Mäheinheit steuert den Tragrahmen und bewirkt den „schwebenden Schnitt“.

Auch bei hoher Geschwindigkeit und feuchten Böden komme es damit zu einer einzigartigen Schonung der Grasnarbe. Durch die harmonische Führung des Mähers über jede Bodenkontur werde dieser weniger beansprucht und der Verschleiß reduziert, wirbt Pöttinger. Dabei werde die Lebensdauer verlängert, genauso wie mit dem stabilen Mähbalken mit Tri Drive für bessere Kraftübertragung.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen