Neue Gelenkwelle ULTRA.PLUS von Walterscheid

Walterscheid hat seine Gelenkwellen jetzt grundlegend weiterentwickelt und alle wesentlichen Funktionsbereiche und Komponenten komplett überarbeitet. Ergebnis ist das neue Ultra.Plus System, welches in nahezu allen Gelenkwellenbaureihen von Walterscheid zum Einsatz kommen kann.

Walterscheid hat seine Gelenkwellen jetzt grundlegend weiterentwickelt und alle wesentlichen Funktionsbereiche und Komponenten komplett überarbeitet. Ergebnis ist das neue Ultra.Plus System, welches in nahezu allen Gelenkwellenbaureihen von Walterscheid zum Einsatz kommen kann.

„Mehr als 100 neu entwickelte oder überarbeitete Bauteile werden zukünftig bei unseren Walterscheid-Gelenkwellen verbaut. Die Summe vieler kleiner Detailentwicklungen sorgt für eine deutlich verbesserte Performance in allen Bereichen“, berichtet Wolfgang Adamek, verantwortlicher Konstruktions- und Entwicklungsleiter bei GKN Walterscheid für das neue Ultra.Plus System.

„Hinzu kommt, dass wir für jede Anwendung eine optimal angepasste Gelenkwelle anbieten können – und dies nicht nur für die wachsenden Anforderungen der Landtechnikhersteller. Auch der Endkunde findet mit Ultra.Plus die optimal auf seine Anwendung abgestimmte Gelenkwelle", so Adamek. Die Einführung des Ultra.Plus Systems erfolgt ab Mitte Oktober 2017 schrittweise für alle Baureihen und -größen.

Innovative Kreuzgelenke

Ein Beispiel für die Weiterentwicklung sind die neuen Kreuzgelenke, die künftig in den Walterscheid-Gelenkwellen zum Einsatz kommen. Hier sollen ein Präzisions-Fertigungsverfahren und innovative Schmierstoffe, kombiniert mit der türkisfarbenen Mehrlippendichtung, für deutlichen Fortschritt sorgen.

Das Ultra.Plus System bietet jetzt eine Verdopplung der Gelenk-Lebensdauer und damit eine deutliche Erhöhung der Einsatzsicherheit. Wartungsaufwand und Verschleiß sind dagegen deutlich vermindert. Hinzu kommt, dass die Umweltfreundlichkeit verbessert wird, nicht zuletzt durch den spürbar reduzierten Fettverlust. Durch die Büchsenbodenschmierung werde auch das Abschmieren deutlich erleichtert.

Neues Gelenkwellenschutz-Konzept

Bei dem neuen profilierten Schutzrohr mit der Bezeichnung „ST“ sind beide Schutzhälften drehfest miteinander verbunden, sodass eine Haltekette entfällt. In Kombination mit einem Vollschutz ist die Gelenkwelle kettenlos. Die einfache Handhabung, der verringerte Verschleiß, die Formstabilität und die Austauschbarkeit mit dem heutigen SD/SC-Schutz der gleichen Baugröße seien Argumente für das neue Schutzkonzept.

Dazu gehören auch die neuen Walterscheid Premium Schutztöpfe, die die Montage/Demontage und Wartung von Gelenkwellen und Kupplungen wesentlich erleichtern sollen. Die geräteseitigen Schutztöpfe sind aus hochwertigen Materialien hergestellt, lassen sich mit wenigen Handgriffen entfernen und öffnen und bieten eine automatische 360°-Verriegelung. Sie haben nur geringe Anforderungen an den Bauraum und weisen ein universelles Lochbild für nahezu alle Anwendungen auf.

Neue Weitwinkeltechnologie

Das neue kompakte 50°-Weitwinkelgelenk P450 ist laut Pressemitteilung die ideale Ergänzung zu den  Walterscheid-Weitwinkelgelenken. Es kann überall dort zum Einsatz kommen, wo ein Beugewinkel von 50° nicht überschritten wird, ist speziell für den Einsatz von großen Dauerwinkeln ausgelegt und arbeitet dank der gekapselten Bauweise ohne Schmierstoffverlust.

Mit seinem Zentriersystem sei das P450 für hohe Drehzahlen geeignet, biete eine hohe Laufruhe und sei aufgrund des komplett abgedichteten Zentriersystems wartungsfrei, heißt es weiter. Die Kombination mit Standard-Gelenken, Weitwinkelgelenken sowie Überlast- und Freilaufkupplungen erlaube vielfältige Anwendungsmöglichkeiten.

Neue Kupplungstechnologie

Bei den neu entwickelten Reibkupplungen K90TF und K90/4TF kann jetzt auch der örtliche Landmaschinenhandel die Wartung und Einstellung der Kupplungen übernehmen. Neben dem sicheren Lüften der Kupplungen und der Wartungsfreundlichkeit durch einfaches Wechseln der Beläge bietet die Tellerfedercharakteristik dieser Kupplungen eine automatische Verschleißkompensation und ermöglicht dadurch ein sehr konstantes Drehmoment sowie eine hohe Einsatzsicherheit.

Die neue Nockenschaltkupplung K68/EK68 erreicht durch ein optimiertes Lagerkonzept eine deutlich verbesserte Laufruhe; das Schmierstoffvolumen wurde erhöht und die Dichtung verbessert. Ergebnis sei reduzierter Wartungsaufwand, verminderte Verschmutzungsgefahr und geringer Fettverlust sowie eine signifikanten Erhöhung von Lebensdauer und Einsatzsicherheit.

Schmiersystem für Profilrohre

Die Profilrohre von Walterscheid können ab sofort optional mit dem neuen Profilrohr-Schmierungssystem ausgerüstet werden. Gute Zugänglichkeit der Schmierstelle, gleichmäßige Fettverteilung über nur einen Schmiernippel sowie die längen- und positionsunabhängige Schmierung sorgen nach Unternehmensangaben nicht nur für längere Lebensdauer und höhere Leistung, sondern auch für einfachere Handhabung.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen