Neue Mittelklasse-Hochdruckreiniger von Kärcher

Kärcher erweitert seine Mittelklasse der Kaltwasser-Hochdruckreiniger um besonders robuste Geräte mit stabilem Stahlrohrrahmen. Die Cage-Modelle eignen sich für die Landwirtschaft und werden in Leistungsklassen mit einer Fördermenge von 560 bis 760 l/h und einem Arbeitsdruck von 150 bis 180 bar angeboten.

Kärcher erweitert seine Mittelklasse der Kaltwasser-Hochdruckreiniger um besonders robuste Geräte mit stabilem Stahlrohrrahmen. Die Cage-Modelle eignen sich für den Arbeitseinsatz im Baugewerbe und der Landwirtschaft und werden in Leistungsklassen mit einer Fördermenge von 560 bis 760 l/h und einem Arbeitsdruck von 150 bis 180 bar angeboten, schreibt das Unternehmen.

Auch bei häufig wechselnden Einsatzorten sei der Rahmen von Vorteil. Der Hochdruckreiniger wird daran schnell und sicher fixiert und ist zur Kranverladung geeignet. Der einstellbare Schubbügel und die großen Räder sollen zusätzlich für hohen Transportkomfort sorgen. Bei Stürzen dämpfe der flexible Stahlrohrrahmen die Fallenergie und schütze so die Pumpeneinheit.

Ein großer Filter am Wasserzulauf und das automatische Druckentlastungssystem schützen die Pumpenkomponenten. Nach dem Schließen der Pistole wird der Druck im Inneren gesenkt. Das erhöht die Lebensdauer, senkt die Reparatur- und Wartungskosten und verringert die aufzubringenden Abzugskräfte an der Hochdruckpistole. Je nach Anwendung und Arbeitsumfeld lassen sich die Geräte in stehender oder liegender Position nutzen.

Die Hochdruckreiniger sind mit der EASY!Force-Pistole ausgestattet. Das wesentliche Merkmal dieses ergonomischen Zubehörs ist der Abzug, der mit dem Handballen in den Griff geschoben wird. Dadurch erübrigt sich nach dem Auslösen praktisch jegliche Haltearbeit: Der Rückstoß des Wasserstrahls drückt den Abzug von selbst in die Hand. Die bisher nötige, dauerhafte Anspannung von Hand- und Fingermuskulatur entfällt.

Bauernverband SH ruft Mitglieder zu Anpassung auf

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen