Neuheiten

Neue Traktoren von Landini auf der Agritechnica

Landini - eine Marke von Argo Tractors - zeigt auf der Agritechnica seine Produktneuheiten wie die Serie 2, 4D, 5 und 6H.

Landini Serie 2 für enge Räume

Landini Serie 2 (Bildquelle: Pressebild)

Die Landini Serie 2 ist ein moderner, leichter und kompakter Traktor, der sowohl in der Standardversion als auch in der Konfiguration „GE“ (nur Plattform) erhältlich ist. Letztere ermöglicht dank einer durchdachten Konstruktion der Hinterachse, dass die Plattform abgesenkt werden kann.

Die Serie 2 soll Arbeiten auf engstem Raum möglich machen, wäre aber auch für den Einsatz im städtischen Umfeld, wie bei Pflege städtischer Grünflächen, ideal. Die Gesamtabmessungen könnten dank der 24 Zoll Hinterreifen auf eine Breite von 1.420 mm und eine Höhe am Lenkrad von nur 1.230 mm reduziert werden.

Die Yanmar Motoren bieten Leistungen von 44 PS bis 51 PS und sind in drei Modellen erhältlich:

  • 2-045
  • 2-050 (das in Hannover ausgestellte Modell)
  • 2-055 STD oder GE.

Die 4-Zylinder Saug- und Turbomotoren sorgten für hohe Leistung bei gleichzeitig niedrigem Kraftstoffverbrauch, reduzierten Schadstoff- und Geräuschemissionen und ermöglichten zusätzlich eine starke Drehmomentreserve, sagt der Hersteller.

Die Vierpfosten-Kabine soll beste Rundumsicht garantieren. Neben dem modernen Design verfügt die Kabine über ein effizientes Überdrucksystem und sorgt für einen niedrigen Geräuschpegel im Inneren. Außerdem verbessert eine Klimaanlage den Arbeitskomfort in der Kabine erheblich.

Der neue mechanische Kraftheber mit Dreipunktaufhängung der Kategorie 1 gewährleistet eine Hubleistung von bis zu 1.200 kg. Die Traktoren verfügen darüber hinaus über bis zu 3 (max. Ausstattung) einzel- und doppelwirkende Zusatzsteuergeräte. Beide Bedienelemente sind rechts vom Fahrer in ergonomischer Position angeordnet und intuitiv bedienbar.

Serie 4D

Landini Serie 4D (Bildquelle: Pressebild)

Die Landini Serie 4D, mit 4-Rad-Antrieb, ist als Plattform- oder als Kabinenversion erhältlich. Alle Modelle sind für beste Leistung mit einer Deutz Tier 4 Final Motorisierung (4-Zylindern, Turbo-Ladeluftkühler mit 2 Ventilen pro Zylinder und elektronischer Hochdruck-Einspritzung - Common Rail) ausgestattet.

Der Hubraum beträgt 2,9 Liter und bietet eine maximale Leistung von 70, 75 und 88 PS. Es stehen drei Modelle zur Verfügung:

  • 4-070D
  • 4-080D
  • 4-090D

Das Common-Rail-System verleiht dem Motor mehr Leistung bei gleichzeitig niedrigem Kraftstoffverbrauch, heißt es weiter. Es ermöglicht zusätzlich einen starken Drehmomentanstieg und bietet Flexibilität im Einsatz.

Bei dem in Italien von Argo Tractors entwickelten und gebauten Getriebe handelt es sich um ein mechanisches 4-Gang-Getriebe mit 3 Gruppen. Optional ist ein Kriechganggetriebe mit einer Mindestgeschwindigkeit von 300 m/h erhältlich. Die Allradzuschaltung der Landini 4D-Serie erfolgt elektrohydraulisch.

Alle Traktoren sind mit einer synchronisierten Zapfwelle mit ein oder zwei Geschwindigkeiten, einer Hydraulikanlage mit offenem Kreislauf mit einer Fördermenge von 45 l/min für den Kraftheber und die Steuergeräte sowie einem Heckkraftheber mit einer maximalen Hubleistung von 3.400 kg ausgestattet.

Bei der Plattformversion sind standardmäßig zwei Steuergeräte und bei der Kabinenversion bis zu 3 Steuergeräte vorhanden. Je nach Kundenwunsch kann die Serie 4D mit dem Ergonomic Lift System ausgestattet werden, das eine komfortablere Nutzung der Anbaugeräte ermöglicht.

Serie 5

Landini Serie 5 (Bildquelle: Pressebild)

Die Landini Serie 5 (erhältlich in den Modellen 100, 110 und 120) ist die neue Generation in der Produktfamilie der Utility-Traktoren. Der Schlepper sei universell einsetzbar, von Feldarbeit wie Bodenbearbeitung und Aussaat bis hin zur Heuernte und Stallarbeit. Die Serie 5 wurde so konzipiert und produziert, dass alle Aufgaben mit maximaler Zuverlässigkeit und hohem Komfort bewältig werden könnten, sagen die Vertreter am Messestand.

Die Traktoren eignen sich bestens für mittelständische Unternehmen, die überwiegend selbständig arbeiten und keine übermäßigen Investitionen in den Maschinenpark tätigen möchten. Die Motoren sind aus dem Hause Deutz AG und warten mit 4 Zylindern, 16 Ventilen, 3,6 Liter Hubraum, Turbo-Ladeluftkühler mit elektronischer Common-Rail-Einspritzung sowie mit einem AGR + DOC-System auf, um die Abgasnorm Stage 3B / Tier 4 Interim zu erfüllen.

Die Total View Slim-Kabine soll dank ihrer großzügigen Abmessungen, einer guten Schallisolierung und Ausstattung mit Materialien in Automobilqualität für beste Rundumsicht und besonderen Arbeitskomfort sorgen. Die Heck- und Frontscheiben können für eine natürliche Belüftung geöffnet werden.

Der Antrieb ist in 8 Konfigurationen verfügbar: Diese reichen vom Speed Four mit 12 + 12 Gängen und mechanischem Wendegetriebe bis hin zum T-Tronic mit 48 + 16 Stufen mit elektrohydraulischem Wendegetriebe, HML und Super Endantrieb. Die Zapfwelle ist mit 2 oder 4 Geschwindigkeiten erhältlich.

Serie 6H

Landini Serie 6H (Bildquelle: Pressebild)

Die universellen Tratoren der Serie 6H besitzen Deutz-Tier 4 Final Motoren mit 3,6 Liter Hubraum. Die Serie umfasst die Modelle 6-115H, 6-125H und 6-135H mit maximalen Leistungen von 110 PS, 119 PS und 126 PS.

Der T-Tronic-Antrieb verdreifacht nach Herstellerangaben die 12-Gänge des Speed Four-Getriebes und bietet 36 Vorwärts- + 12 Rückwärtsgänge. Der auf Anfrage erhältliche Super-Endantrieb erhöht die Anzahl der Gänge und erreicht 48 Vorwärts- + 16 Rückwärtsgänge bei einer Mindestgeschwindigkeit von 310 m/h. De-Clutch und Reverse Power Shuttle erleichtern die Zuschaltung und den Wechsel der Gänge, ohne das Kupplungspedal zu betätigen. Ein Potentiometer passt das Ansprechverhalten des Wendegetriebes den jeweiligen Trägheitslasten an.

Landini Serie Super für internationale Märkte

Landini Super (Bildquelle: Pressebild)

Die Baureihe Landini Serie Super ist für aufstrebende, internationale Märkte bestimmt, in denen die Marke Landini erfolgreich expandiert. Für die LRC (Low Regulated Countries) bietet die Serie Super ein Modell, das zunehmend den Modernisierungsstandards entspricht. Die Motorleistung kann von 75 bis 106 PS an die unterschiedlichen Bedürfnisse der Bestimmungsländer angepasst werden.

Das Getriebe wird von Argo Tractors hergestellt, hat 4 Gänge und 3 Gruppen mit unterschiedlichen Konfigurationsmöglichkeiten: 12+4 als Basisausführung, optional 12+12 mit Synchro Shuttle, 16+16 mit Kriechganggetriebe.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen