Neuer Vredo VT4556 Gülletrac

Vredo hat seine bekannte Allradantrieb Gülleselbstfahrer wesentlich erneuert. Die Maschine hat deutlich mehr Leistung und einen günstigen Kraftstoffverbrauch durch die völlig neue Motorisierung mit einem Scania 13 Liter, 6 Zylinder, Stufe 4 (Tier4Final) Dieselmotor mit 330 kW (450PS).

Vredo hat seine bekannte Allradantrieb Gülleselbstfahrer wesentlich erneuert. Die Maschine hat deutlich mehr Leistung und einen günstigen Kraftstoffverbrauch durch die völlig neue Motorisierung mit einem Scania 13 Liter, 6 Zylinder, Stufe 4 (Tier4Final) Dieselmotor mit 330 kW (450PS). Der Motor liefert 14 % mehr Drehmoment bei 18 % niedriger Drehzahl als beim Vorgängermodell, so der Hersteller.

Eine neue Danfosspumpe steuert elektronisch die Fahrhydraulik mit Tempomat und Grenzlast-Regelung einschließlich Automotivfahren über das Fahrpedal.

Die Gewichtsverteilung ist weiter optimiert worden, da die Kabine und die Treibstofftanks über der Vorderachse angeordnet sind. Dies bedeutet, dass bei leerem und vollem Gülletank die Gewichtsverteilung gleichmäßig 50 zu 50 % auf beide Achsen verteilt sind.

Der Bodendruck wird noch weiter minimiert, weil die Maschine mit den neuen Michelin-Reifen Ultraflex 1000/55R32 ausgerüstet werden kann.

Der neue VT4556 mit der Claas Vista-Kabine hat ein Farb-Touchscreen Bedienterminal, damit alle Kontrollfunktionen für das Fahrzeug als auch für den Gülletank Aufbau bedient und überwacht werden können. Neue Funktionen sind die Anzeige der Restfahrstrecke, einstellbares Ladevolumen und automatisches Aus- und Einklappen des Saugarmes.

Vredo hat zudem eine Vorbereitung für NIR-Sensor-Technologie integriert. Dieses System kann während des Befüllens und/oder Ausbringens der Gülle, in Echtzeit, die Gülle auf Inhaltsmenge analysieren z.B. kg/m3, N, P oder K. Die Gülleausbringmenge kann entsprechend angepasst werden, sodass immer die richtige Menge an Nährstoffen ausgebracht wird, unabhängig von der Ausbringmenge m3/Ha. Das System kann zusammen mit ein GPS-System eine Registrierungskarte erstellen.

Vredo bietet diese neue Maschine nicht nur als Gülle Selbstfahrer an, sondern auch mit Tebbe Festmiststreuer oder mit Wechselsystem. Die neue Maschine ist in Deutschland schon im Einsatz für Vorführungen und die Auslieferung erfolgt ab Mitte September diesen Jahres.

Vredo VT4556 Gülletrac (Bildquelle: Werkbild)

Bundesrat will Solaranlagen weiter fördern

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren

HAWE Rübenüberlade-Aufbau für VREDO

vor von Markus Schwaiger

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen