Passive Bodenbearbeitung: Maschio Terremoto 3, Dracula und Veloce

Von Maschio kommen drei neue Geräte zur passiven Bodenbearbeitung. Der Intensivgrubber Terremoto 3, die Scheibeneggen-Grubber-Kombination Dracula und die Kurzscheibenegge Veloce. Der Terremoto 3 übernimmt sowohl die flache, als auch die tiefe Bodenbearbeitung.

Maschio stellt neue Geräte für die passive Bodenbearbeitung vor. Dazu gehört auch die Scheibenegge Veloce. (Bildquelle: Werkbild)

Von Maschio kommen drei neue Geräte zur passiven Bodenbearbeitung. Der Intensivgrubber Terremoto 3, die Scheibeneggen-Grubber-Kombination Dracula und die Kurzscheibenegge Veloce. Der Terremoto 3 übernimmt sowohl die flache, als auch die tiefe Bodenbearbeitung. Optional zur Scherbolzensicherung gibt es eine Federsicherung.

Zurzeit konzentriert sich Maschio auf eine Arbeitsbreite von 3 m, weitere Arbeitsbreiten sollen folgen. Ausgestattet mit dem Scharsystem des Terremoto 3 und dem Ziel, Bodenbearbeitung und Saatbettbereitung in einer Überfahrt abzuschließen, stellt Maschio den Dracula vor, den es in den Arbeitsbreiten 4,3 und 6,3 m gibt.

Die Kurzscheibenegge Veloce hat 3 bis 6 m Arbeitsbreite. Sie bietet einen überarbeiteten Abstand zwischen den Scheibenreihen, eine optionale hydraulische Tiefenführung und eine neue 600er Ringpackerwalze.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Leserfrage: Für Schlepper Rundfunkgebühr zahlen?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen