Ab Oktober 2021

Pöttinger Aerosem VT: Neue pneumatische, gezogene Säkombination

Das neu konzipierte Aerosem Druckdosiersystem ist laut Pöttinger auf höchste Ausbringmengen bei der Saatgutdosierung konzipiert. Der längs angeordnete Drucktank fasst 2.800 Liter.

Pöttinger bringt seine neue, gezogene Aerosem Sämaschine mit 5 m Arbeitsbreite im Oktober auf den Markt. Mit aktiver Bodenbearbeitung soll eine größtmögliche Bodenschonung und eine perfekte Ablage des Saatguts an vorderster Stelle stehen, heißt es. Möglich sei das mit einer präzise arbeitenden, universellen Dosierung und einem ausgeklügelten, unempfindlichen Scharsystem. Der Hersteller wirbt:

  • Perfekte Bodenanpassung für eine erfolgreiche Aussaat
  • Kompakte Bauweise mit bodenschonendem Packer
  • Ideale Saatbettbereitung durch die Kreiseleggen-Serie LION 103 C
  • Scharexpertise für große Flächenleistung und eine gleichmäßige, saubere Särille
  • Drucktank-System für höhere Einsatzflexibilität.

Bodenschonung – großvolumiger Rillenreifenpacker

Die großvolumigen Packerreifen mindern laut Pöttinger den Bodendruck und Rollwiderstand, wodurch der Bulldozing-Effekt vermieden wird. Eine große Kontaktfläche in Kombination mit dem speziellen Rillenprofil sorge gleichzeitig für eine optimale Rückverfestigung der Saatreihen. Zusätzlich wird der Packer gedämpft, was die Laufruhe bei der Aussaat begünstigt. Dadurch könnten hohe Fahrgeschwindigkeiten auf verschiedenen Bodenarten erreicht werden, heißt es.

Dank der gezogenen Sämaschinen-Kreiseleggen-Kombination sollen nur geringe Traktorhubkräfte nötig sein. Für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung sorgt die Anhängung in den Unterlenkern und die Führung der Maschine auf dem Reifenpacker. Das Ergebnis ist eine leichtzügige Maschine.

Längsgeteilter Saattank

Komplett neu ist die Konzipierung des längs angeordneten Drucktanks mit 2.800 Liter Fassungsvermögen. Die Teilung des Tanks in Fahrtrichtung ist im Verhältnis 50:50, sodass Saatgut mit Dünger bzw. Saatgut alleine ausgebracht werden kann. Besonderes Augenmerk wurde auf eine optimierte Zugänglichkeit zum Saattank gelegt.

Eine extrem kurze Bauweise und die intelligente Anordnung des Saattanks sorgen für eine hohe Wendigkeit der Sämaschine. Selbst mit Zwillingsbereifung kann direkt in die Anschlussspur gefahren werden. Die verkürzte, niedrige Bauweise des Tanks und die Integration des Packers als Fahrwerk sollen ein schnelles, platzsparendes Drehen am Vorgewende ermöglichen.

Single Shoot

Das neu konzipierte Aerosem Druckdosiersystem ist laut Pöttinger auf höchste Ausbringmengen bei der Saatgutdosierung konzipiert. Es gewährleiste eine exakte Ausbringung bei verschiedenen Saatgutarten und schwierigsten Arbeitsverhältnissen. Jede Tankseite verfügt hierbei über eine separate Dosierung, wobei diese in eine Saatgutleitung (Single Shoot) zusammengefasst werden. Beide Dosierungen sind dabei unabhängig voneinander ansteuerbar. Es können gleichzeitig zwei Komponenten angewendet werden. Zudem kann teilflächenspezifisch mittels zwei Applikationskarten ausgebracht werden.

Feld

"Optimale Saatbettbereitung mit Kreiselegge und Rückverfestigung durch großvolumigen Packer", sagt Pöttinger. (Bildquelle: Pressebild)

DUAL DISC Doppelscheibenschar

Das DUAL DISC Doppelscheibenscharsystem soll eine exakte Saatgutablage unter schwierigsten Bedingungen gewährleisten. Die großdimensionierten Schare sind leicht versetzt angeordnet (Off-Set-Stellung) und formen eine gleichmäßige, saubere Särille. Dabei sorgen die wartungsfrei gelagerten, gleichlangen Drillhebel mit einem Scharschritt von 30 cm für höchste Einsatzsicherheit auch bei hohem Besatz von Pflanzenresten, heißt es. Mit bis zu 60 kg Schardruck würden sie ein sicheres Durchschneiden bei hohen Fahrgeschwindigkeiten ermöglichen. Ein Verrollen des Saatguts durch die V-förmige Furche werde unterbunden.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Seit 2015 gibt es bei Pöttinger die Rundballenpresse Impress. Nun hat sie ein Update erhalten und soll so auch für Lohnunternehmer und Großbetriebe interessant werden.