Neu

Steyr guckt um die Ecke mit der Q-KMS Kamera

Steyr bietet jetzt ab Werk eine beheizte Querkamera an, die Bilder von der Schlepperfront (rechts/links) auf den Monitor liefert. Die TÜV-zertifizierte Lösung ist für den Sommer- und Winterdienst zugelassen und funktioniert auch mit Frontlader.

Steyr hat auf der Messe Demopark eine Auszeichnung für sein Querverkehrs-Monitor-System bekommen. Die Q-KMS Kamera dient zur Behebung der Sichtfeldeinschränkung durch Vorbaumaßüberschreitung von mehr als 3,50 Meter oder bei Verwendung von Frontanbaugeräten im Straßenverkehr. Zudem ermöglicht das System eine perfekte Einsicht in Kreuzungsbereiche oder unübersichtliche Hof- und Straßeneinfahrten.

In der Praxis bietet das System zahlreiche Vorteile, schreibt Steyr dazu. So sei keine Umrüstung des Kamerasystems beim Einsatz verschiedener Anbaugeräte notwendig. Ebenso sei die Kombination bei gleichzeitigem Einsatz eines Frontladers möglich. Das System besitzt zudem eine Freigabe für den Einsatz im Sommer- und Winterdienst durch eine entsprechende TÜV-Zertifizierung. Gehäuse und Kamera sind mit einer temperaturgesteuerten Heizung für den Winterdienst ausgerüstet.

Die Lösung wird ab Werk angeboten und erfüllt die Eigenschaften hinsichtlich Funktion, Bedienung, Bildqualität und Darstellung gemäß den Empfehlungen des Verkehrsblattes 23/2018-108. Das System besteht aus zwei Kameras mit 70 Grad Öffnungswinkel, einer Steuerbox und einem Monitor mit Bild-im-Bild-Darstellung, der anwenderfreundlich in der Kabine verbaut wird. Die Steuerbox ermöglicht die Steuerung durch eine haptische Rückmeldung in der Multifunktionsarmlehne. Zudem können an das System weitere Kameras angeschlossen werden, etwa zur Überwachung der Rückwärtsfahrt.

Taube: „Überdüngung wird weitergehen“

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen