Futtermischwagen

Strautmann stellt neue Fahrerkabine für Selbstfahrer vor

Ab diesem Monat liefert Strautmann für seine Futtermischwagen-Selbstfahrer eine neue Kabine aus. Sie ist größer mit mehr Komfort und die Steuerung sitzt in der beleuchteten, mitschwingenden Armlehne.

Die Firma Strautmann aus Bad Laer stellt die selbstfahrenden Futtermischwagen ab sofort auf eine von Grund auf neu konzipierte Fahrerkabine um. Die neuen Fahrerkabinen werden in den bestehenden Baureihen verbaut.

Die ersten Maschinen mit einer Kabine nach neuem Stand werden bereits jetzt im Januar an die zukünftigen Eigentümer ausgeliefert. Bei der Entwicklung der neuen Kabine hätten die Ingenieure die Anforderungen und Erfahrungen der täglichen Nutzer in einer intelligenten Neukonstruktion umgesetzt. Oberste Priorität bei der Entwicklung habe der Fahrkomfort für den Bediener unter Beibehaltung der intuitiven Bedienung aller Maschinenfunktionen gehabt, so Strautmann.

Alles habe seinen logischen und aufeinander abgestimmten Platz. Die Kompaktheit der neuen Kabine wurde für eine möglichst minimale Maschinenbreite mitberücksichtigt.

Kabine

Die neue Kabine (Bildquelle: Pressebild)

Neben einer Verbreiterung der Grundkabine um 50 mm sowie einer Verlängerung von 30 mm wurde die komplette Zentralelektrik aus der rechten Kabinenseite entfernt. Diese findet sich jetzt in einem übersichtlichen Schaltschrank direkt hinter der Kabine. Durch diese Änderung hat der Fahrer in der Kabine insgesamt fast 300 mm mehr Platz in der Breite.

In Bezug auf den Fahrkomfort entfällt auch die Bedienung über eine fest in der Seitenkonsole integrierte Bedieneinheit. Diese findet sich ab sofort in einer beleuchteten, mitschwingenden Armlehne wieder, die natürlich individuell auf die Bedieneranforderungen variabel eingestellt werden kann.

Zusätzlich wurde im Kabinenhimmel die durchgehende Scheibe nach oben hin verlängert, sodass auch bei großen Entnahmehöhen eine optimale Sicht auf den Fräskopf gewährleistet ist. Durch diese Änderungen wird das Raumgefühl und die Übersicht vom Fahrersitz aus über die gesamte Maschine deutlich verbessert und sorgt für ein komfortables Arbeiten unter allen Bedingungen, sagt Strautmann.

Strautmann Verti-Mix 140 SF

Strautmann Verti-Mix 140 SF (Bildquelle: Pressebild)


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.