Je mehr, desto besser?

Teilbreitenschaltung: Wie viele Teilbreiten braucht man eigentlich? Plus

Pflanzenschutzspritzen mit Teilbreitenschaltung sind Standard. Doch wie viele sollten es sein? Wir haben zusammen mit Amazone nachgerechnet, wann sich eine hohe Teilbreitenanzahl rechnet.

Bei einer Spritze können Sie zwischen größeren Teilbreiten und Einzeldüsenschaltungen wählen. Je nach Gestängebreite gibt es unterschiedlich breite Teilbreiten (TB) oder Einzeldüsenschaltung (EDS), ohne oder mit Druckumlaufsystem und Wechseldüsenschaltungen.

Timo Zipf hat bei Amazone über die Breite von Teilbreiten eine Projektarbeit in seinem Master-Studium der Agrarwissenschaften geschrieben. Zusammen mit ihm haben wir uns genauer angesehen, wie viel Pflanzenschutzmittel (PSM) man mit kleineren Teilbreiten sparen kann.

Wie alle anderen Hersteller auch, bietet Amazone verschiedene Teilbreitenschaltungen an. Bei der einfachsten Ausführung sind die Ventile zentral auf der Spritze montiert. Je nach Gestängebreite und Anzahl der Teilbreiten schalten die Ventile häufig eine Arbeitsbreite von 2,5 m bis 4 m. Diese Teilbreiten lassen sich mit Einfach-Düsenkörper oder auch manuell drehbaren Dreifach- und Vierfachdüsenkörper ausstatten. In dem Düsenkörper ist ein Tropfstop integriert, welcher die Düse erst ab einem Druck größer 1 bar öffnet.

Mit einem solchen Teilbreitensystem ist optional ein Druckumlaufsystem möglich. Hier reduziert ein Ventil den Druck auf 0,8 bar, sodass die Düsen geschlossen bleiben. Die Spritzbrühe kann dann an den Düsen vorbei und über die Ringleitung zurück in den Tank gelangen. Diese Ausführung ist häufig bei Arbeitsbreiten oberhalb von 15 m sinnvoll, da sich so in den Leitungen keine Wirkstoffe absetzen und sofort die volle Aufwandmenge zur Verfügung steht.

Bei der Einzeldüsenschaltung AmaSwitch ist ein Druckumlaufsystem standardmäßig an Bord. Es lässt sich hier auch mit einem höheren Druck betreiben, da jeder Düsenträger vollständig schließen kann. Die Einzeldüsenschaltung kostet ca. 150 €/m Arbeitsbreite mehr, als die klassische Teilbreitenschaltung. Hier ist aber nicht nur das Druckumlaufsystem inklusive, sondern auch der Dreifach-Düsenkörper. Optional gibt es auch einen Vierfachdüsenkörper. Doch wie viel Spritzmittel lässt sich tatsächlich mit der Einzeldüsenschaltung sparen.

Automatik ist Voraussetzung

Je...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Die Redaktion empfiehlt

Eine interessante Entwicklung bei Feldspritzen ist die Pulsweitenmodulation (PWM). In einem Gespräch mit Herstellern und Beratern haben wir diskutiert, wie diese Technik funktioniert und was sie...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen