Für Sie getestet

Teleskoplader Claas Scorpion 741 Varipower

Der 741 ist das größte Modell der kleinen Baureihe der Claas-Telelader. Die Lader produziert Claas nun in Zusammenarbeit mit Liebherr.

P R O T O K O L L Claas Scorpion 741 Varipower

Motor und Antriebsstrang

Wie bei allen kleineren Modellen von Claas treibt ein 3,6 l Deutz-Motor mit vier Zylindern und 100 kW/136 PS den Lader an. Der Motor erfüllt mit DOC und SCR die Abgasnorm Stufe 4f. Ein DPF benötigt die Maschine nicht. Die Kühler sind vorne im Motorraum positioniert. Ein Reversierlüfter kehrt manuell oder automatisch alle 30 Minuten kurz die Drehrichtung um. Luftein- und Auslass sind jeweils nach oben gerichtet. So saugt der Lüfter kaum Staub vom Boden. Die Zugänglichkeit zu den Wartungspunkten ist gut.

Der Schieberegler für das Handgas lässt sich sehr gut einstellen. Das hydrostatische Varipower-Getriebe von GKN fährt mit drei Fahrbereichen vorwärts wie rückwärts maximal 40 km/h schnell. Die Fahrbereiche begrenzen lediglich den Schwenkwinkel der Hydraulikmotoren. Bei maximaler Geschwindigkeit reduziert der Motor seine Drehzahl. Das kombinierte Brems-/Inch-pedal lässt sich super dosieren. An beiden Achsen installiert Claas nasse Scheibenbremsen. Das beschert dem Lader eine sehr gute Anhängelast von 20 t. Eine Druckluftanlage war bei unserem Lader montiert. Die Räder lassen sich mit vier verschiedenen Arten lenken. Den Winkel der Hinterräder kann man fixieren und anschließend in diesem eingestellten Hundegang fahren – top. Nur beim Umschalten...


Mehr zu dem Thema


Diskussionen zum Artikel

von Bernd Croonenbroek

Ein Witz

Zum Vorgänger Kramer ein Witz, haben sich in allen dingen verschlechtert !!!

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen