Testprotokoll: JCB 541-70 AgriPro Premium

Der JCB erreicht mit seinem Kombigetriebe aus Hydrostat und Lastschaltung höchsten Fahrkomfort. Alle Hauptkomponenten stammen von JCB. Eigener EcoMAX Motor mit 108 kW (147 PS), quer eingebaut. Variabler Turbo. Abgasnachbehandlung mit AdBlue. Hydraulische Lüfter mit Sensor und automatischer Umkehr alle 15 Minuten.

Der JCB erreicht mit seinem Kombigetriebe aus Hydrostat und Lastschaltung höchsten Fahrkomfort.

Motor und Antriebsstrang

Alle Hauptkomponenten stammen von JCB. Eigener EcoMAX Motor mit 108 kW (147 PS), quer eingebaut. Variabler Turbo. Abgasnachbehandlung mit AdBlue. Hydraulische Lüfter mit Sensor und automatischer Umkehr alle 15 Minuten (abschaltbar). Das Dual Tech VT-Getriebe ist eine Kombination aus Hydrostat und Powershift.

1. Gang immer hydrostatisch (0 bis 19 km/h), Gänge 2, 3 und 4 voll mechanisch per Lastschaltung (bis 40 km/h), kein Drehzahlwandler. 40 km/h bei 2200 U/min. Die vier Stufen wechseln entweder per Knopfdruck oder automatisch. Mit der Eco-Funktion schaltet der Antrieb bis 1700 U/min, erreicht dann aber 40 km/h bei 2200 U/min. Stufe „Power“ dreht immer bis 2200 U/min aus. Automatische Abschaltung für Allrad Funktion: Schaltet ab 19 km/h den Frontantrieb aus, weniger Verbrauch, weniger Verschleiß. „Flexi-Modus“ per Druckknopf mit einstellbarem Handgas (ab 1500 U/min) und Drehregler für max. km/h (Fahren per Pedal): gut zum Einstreuen.

Der Antrieb hat uns sehr gut gefallen, rückwärts fährt der JCB allerdings maximal 19 km/h.JCB-Achsen mit großen Außenplaneten, vorne mit Sperrdifferenzial. Umschalten der Lenkungsarten per Drehknopf auch während der Fahrt möglich. Die Hinterräder...










Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Die Redaktion empfiehlt

Premium

Technik / News

Fünf Hochstapler in Frankreich

vor von Alfons Deter

Teleskoplader sind sehr praktisch – aber auch ziemlich teuer. Wir wollten wissen, was die Maschinen in der Brot- und Butter-Klasse können und haben fünf Lader verglichen. Sie sind die Brot- und...

Traktor von gestern. Technologie von morgen.

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen