Reifenmarkt

Trelleborg verkauft Reifensparte an Yokohama

Die Trelleborg Group trennt sich von ihrer Reifensparte Trelleborg Wheel Systems. Neuer Eigentümer der Reifenmarken Trelleborg, Mitas, Maximo, Cultor, Interfit wird der japanische Hersteller Yokohama.

Einer Pressemitteilung der Trelleborg Group zufolge hat das Unternehmen eine Vereinbarung zur Veräußerung ihres Geschäftsbereichs Trelleborg Wheel Systems an die Yokohama Rubber Company Ltd. für 2,1 Mrd. € unterzeichnet. Der Abschluss der Transaktion unterliegt der Zustimmung der zuständigen Behörden und soll voraussichtlich Ende 2022 abgeschlossen sein.

Yokohama will führende Position unter Reifenherstellern weiter festigen

Der Mitteilung zufolge hatte Trelleborg Wheel Systems unter der Eigentümerschaft von Trelleborg in den letzten Jahren seine Größe mehr als verdoppelt und seine Rentabilität erheblich gesteigert, sein Geschäft durch wichtige Akquisitionen und strategische Investitionen ausgebaut und ein starkes und attraktives Unternehmen im Bereich Off-the-Road-aufgebaut.

Die Übernahme von Trelleborg Wheel Systems werde es der Yokohama Rubber Company ermöglichen, ihre führende Position unter den Reifenherstellern der Welt zu festigen und ein weltweit führendes Unternehmen im Off-the-Road-Segment zu werden, das unterschiedliche Marktanforderungen in den Bereichen Landwirtschaft, Bauwirtschaft, Logistik, Bergbau und dem Zweiradmarkt mit der Aufnahme der Marken Trelleborg, Mitas, Maximo, Cultor und Interfit in sein Portfolio abdeckt.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.