Tridem-Muldenkipper Annaburger EcoLiner HTS 33.12

Große Mengen unterschiedlicher Transportgüter stellen eine logistische Herausforderung gerade für große Agrarbetriebe dar. Zum einen will der landwirtschaftliche Betrieb auf dem Feld bodenschonende Fahrwerke die gleichzeitig auch die Belastung durch unebene Feldwege „wegstecken“.

Große Mengen unterschiedlicher Transportgüter stellen eine logistische Herausforderung gerade für große Agrarbetriebe dar. Zum einen will der landwirtschaftliche Betrieb auf dem Feld bodenschonende Fahrwerke die gleichzeitig auch die Belastung durch unebene Feldwege „wegstecken“. Andererseits soll bei optimalem Leergewicht eine hohe Nutzlast transportiert werden.

Deshalb hat die Annaburger Nutzfahrzeug GmbH ihr Top-Modell, der EcoLiner HTS 32.12, mit 33 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht (zGG) nach eigenen Aussagen weiter verbessert. Das neu entwickelte Fahrgestell verfügt serienmäßig über einen verstärkten Rahmen mit komplett hydraulisch gefedertem Tridem-Fahrwerk.

Zusammen mit der hydraulisch gefederten Deichsel soll der Tridem-Kipper so fast alle Unebenheiten auf dem Acker und auf Feldwegen wegstecken. Gleichzeitig biete diese neue Technik eine hohe Standsicherheit beim Kippen.

Kraftstoffsparend liftet sich die erste Achse laut Annaburger im ungeladenen Zustand. Die Zwangslenkung der dritten Achse schone die Reifen und den Boden bei hoher Fahrstabilität - gerade bei max. Transportgeschwindigkeit.
 
Mehr Volumen

Das hohe Fassungsvermögen der Mulde (34 m3 bei 1,6 m Bordwandhöhe) wurde durch eine Baulänge von 9,5 m erreicht. Damit nutze man die Transport-Tonnage des Fahrzeugs bei Kartoffeln und Getreide optimal aus. Positiver Nebeneffekt: die niedere Überladehöhe könne so beispielsweise in Kombination mit der optionalen Fallschutzplane die Kartoffel-Knollen optimal vor Beschädigungen schützen.

Werden spezifisch leichte Güter wie Silomais, Grassilage oder GPS transportiert, vergrößert der 800 mm Aufbau das Transportvolumen auf 53 m3. Das große Sichtfenster in der Fahrzeugfront soll eine gute Übersicht zum randvollen Befüllen der Mulde bieten, heißt es weiter. Damit würden Häckselketten noch effizienter.

Zum schnellen und sicheren Entleeren ist die Mulde konisch geformt. So gleiten auch Silagen gut vom Fahrzeug. Die optimierte Heckklappenverriegelung bringt laut Hersteller mehr Sicherheit und Stabilität im harten Alltagseinsatz.

Geschraubte Kotflügel in verschiedenen Breiten (angepasst an Bereifung) erleichterten Service und Wartung.
Mit Zusatzausstattungen, wie verschiedenen Laderaumabdeckungen (Rollplane, Schwenkverdeck, QuickCover), Heckklappe mit Kornschieber, elektronischer Zwangslenkung könne die Maschine optimal auf die Bedürfnisse des Betriebe angepasst werden. Ebenso sei wahlweise eine eigene Ölversorgung des Kippzylinders lieferbar. Somit könnten auch ältere Traktoren den kraftvollen Kippzylinder bis ganz nach oben stemmen, erklärt das Unternehmen. Für besonders schwere Anforderungen liefert der Fahrzeugspezialist auch einen Kippzylinder mit besonders hoher Druckkraft.

Technische Daten Annaburger Kipper

Annaburger Kipper (Bildquelle: Pressebild)


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen