Fahrbericht

Voll elektrisch: Giant G2200E Hoflader Premium

Giant hat auf der Bauma in München seinen ersten elektrisch angetriebenen Hoflader vorgestellt. Unsere niederländischen Kollegen von der Boerderij haben den Prototypen exklusiv gefahren.

Ein Elektromotor, der den Diesel ersetzt – dieser Trend ist auch in der Landtechnik ungebrochen. Vor allem kleinere Rad- und Hoflader eignen sich aufgrund ihres niedrigeren Leistungsbedarfs für den Akkuantrieb. Tobroco-Giant hat deshalb mit dem G2200E einen kompakten Lader mit elektrischem Antrieb und Lithium-Ionen-Batterie entwickelt.

Mit längerem Anlauf

Im Bereich Elektrofahrzeuge hat das niederländische Unternehmen in den letzten Jahren vor allem von den kleineren Skidsteer-Ladern gelernt. 2015 stellte der Hersteller sein erstes Elektrofahrzeug mit Blei-Säure-Akkus von Jungheinrich vor. Inzwischen setzt man hier auf Lithium-Ion-Technik und der Schwerpunkt der Entwicklung liegt nicht mehr auf den Skidsteers, sondern auf kleineren Rad- und Hofladern mit Knicklenkung.

Als Basis des neuen Laders dient der Giant D337T. Anstelle des Dieselmotors sitzt jetzt standardmäßig ein Akkupaket mit 125 Ah im Heck des Laders. Die Akkutechnik entwickelt Giant weiterhin in Zusammenarbeit mit Jungheinrich. Optional sind 250, 375 oder sogar 500 Ah möglich. Außerdem verbaut der Hersteller im E-Lader auch den neuen Joystick und die neue Lenksäule aus der kürzlich vorgestellten G4500-Baureihe. Auch die Achsen sind neu. Sie sollen mehr Laufruhe bringen und damit leiser fahren.

Zwei Motoren, eine Maschine

Beim neuen G2200E versorgt der Akku zwei Elektromotoren mit Strom. Ein 6,5 kW-Elektromotor liefert die nötige Energie für den...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Bundesrat will Solaranlagen weiter fördern

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Aus dem top agrar-Magazin

Schreiben Sie Aus dem top agrar-Magazin eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen