Testprotokoll

Vorgewende-Management des JCB Fastrac 4220 Premium

Wir haben uns in der Praxis angesehen, wie das Vorgewende Managementsystem von JCB funktioniert.

In Aufbau, Funktionsumfang und auch bei der Bedienung unterscheidet sich das JCB-System teils deutlich von den anderen.

Name des Systems: Kein spezieller Markenname.

Funktionen: Es gibt fünf Drehzahlspeicher, allerdings muss das Handgas dafür immer leicht nach vorne eingestellt sein (auch für Tempomat) – was man wissen muss. Bei den Getriebefunktionen irritieren die unterschiedlichen Modi (D, M, PS, FX). „n/min“ ist ein Tempomat mit Drehzahl und einstellbarer Grenzlast. Eine Trennung von Motorfunktionen und Tempomat wäre klarer. Generell ist das Programmieren von Motor-Getriebe-Funktionen auch beim Zapfwelleneinsatz komplex. Dafür gibt es viele Lenkungs-Möglichkeiten: Neben dem Aktivieren der Spurführung lassen sich fünf Arten (Standard bis Hundegang) in die Sequenz bringen. Bei Zapfwelle und den Hubwerken gibt es keine Zusatzfunktionen: an/aus, hoch/runter – das war es. Ähnlich bei den Hydraulik-Steuergeräten.

Auslöser: Strecke, Zeit und Knopfdruck. Nach dem Zusammenstellen der Funktionen klickt man sich Schritt für Schritt durch die Sequenz. Am Monitor lassen sich die Funktionen dann verketten und jeweils eine Strecke oder Zeit zuordnen. Wenn man weiß wie das geht, funktioniert es ordentlich. Alle Auslöser lassen sich mischen.

Einstellwerte: Die Werte der Funktionen...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen

Die Redaktion empfiehlt

Case IH hat sein Vorgewende-Management erheblich verbessert. Es ist nur noch an wenigen Stellen etwas unübersichtlich.

Wir waren gespannt, wie das iTEC mit dem neuen Multifunktionshebel CommandPRO harmoniert. Leider ist das Lenksystem nicht komplett integriert.

Das „Kleeblatt“ mit der Kennzeichnung go und end ist charakteristisch. Wir kamen direkt gut mit der VariotronicTi im Fendt klar.

Mit dem tabletähnlichen Bedienkonzept hat Valtra auch seinen U-Pilot überarbeitet. Wir kamen mit dem System schnell klar.

Claas nennt sein Vorgewende-Management-System CSM. Es lässt sich einfach einsetzen, könnte aber in ein paar Details noch besser werden.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen