Vergleich

Was kann das Einstreugerät Tomahawk 8500 Dual Chop mehr? Plus

Einstreuen, Futter verteilen und Stroh häckseln – all diese Aufgaben soll der Teagle Tomahawk 8555 Dual Chop übernehmen können. Wir ihn mit dem einfacheren Einstreugerät Tomahawk 8500 verglichen.

Kann man mit einem einfachen Einstreugerät auch Futterstroh häckseln? Oder muss es doch eine speziellere Maschine sein? Das haben wir mit einem Systemvergleich parallel zu unserem großen Gruppenvergleich der Einstreugeräte (top agrar-Ausgabe 4/2020) ausprobiert.

Der Tomahawk 8500 gehörte zu dieser Testgruppe. Sein „Bruder“, der Tomahawk Dual Chop 8555 soll neben dem Einstreuen und Verteilen von Futter auch Stroh häckseln können. Unser Vergleich zeigt, wie das funktioniert und welche konstruktiven Unterschiede es zum einfachen Einstreugerät gibt.

Unterschiede bei den Walzen

Der Grundaufbau des Tomahawk 8500 und des 8555 Dual Chop ist weitestgehend identisch. Die Ladeklappe, der Kasten, der Kratzboden sowie das Wurfgebläse und der Auswurfturm sind gleich. Den Unterschied zwischen den Geräten findet man bei den Walzen und der Häckseltechnik. Der Tomahawk 8500 arbeitet mit einer Auflösewalze mit 380 mm Durchmesser und aufgeschraubten Messern. Danach gelangt das Material direkt zum Wurfgebläse.

Beim Tomahawk 8555 Dual Chop setzt Teagle auf eine Auflösewalze mit 500 mm Durchmesser. Auf der Walze sind insgesamt 28 Stege aufgeschweißt. An diesen Stegen sind aber keine Messer, sondern Reißfinger angeschraubt. Diese Finger schieben das Material durch eine hydraulisch einschwenkbare Messerleiste zwischen Walze und Wurfgebläse. Die 28 Messer dieser Leiste sind genau hinter den Stegen der Auflösewalze positioniert, sodass die Reißfinger das Futter aktiv durch den Messersatz fördern.

Für verschiedene Einsätze

Prinzipiell muss man beim Tomahawk 8555 Dual Chop...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen