Blutegeltherapie bei Kühen und Rindern

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen lädt Betriebsleiter, Landwirte, Praktiker, die beabsichtigen, ihre Kühe, Jungrinder und Kälber selbst erfolgreich zu behandeln, zum Seminar Blutegeltherapie bei Kühen und Rindern: Mastitis, Klauenrehe und Gelenkentzündungen erfolgreich behandeln, effizient heilen am nach Haus Riswick, Kleve, ein.

Wann
23. Februar 2017, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Kategorie
Seminare

Inhalte

  • Rechtliche Aspekte der Blutegeltherapie
  • Wirkung und Wirkungsweisen der Blutegel in der Rindertherapie
  • Indikationen und Kontraindikationen bei der Blutegel-Anwendung bei Kühen und Rindern:
  • Euter- und Strichverletzungen
  • Geburtsverletzungen und Gewebsnekrosen im Scheidenbereich
  • Hämatome
  • Abszesse
  • Akute Gelenksentzündungen
  • Praktische Übungen am Tier im Ökobetrieb Haus Riswick

Die Kosten je Seminartag betragen für Landwirte aus NRW 105,00 € und für Nichtlandwirte und Landwirte außerhalb NRW 135,00 €.
In der Teilnehmergebühr enthalten sind Seminarunterlagen, Mittagessen, Kaffee und Kaltgetränke im Seminarraum sowie Einweg-Schutzkleidung. Saubere Sicherheitsgummistiefel oder Sicherheitsarbeitsschuhe müssen mitgebracht werden.
Die Übernachtung in Haus Riswick incl. Frühstück und Abendessen kann gesondert gebucht werden. Die Buchungen nimmt Hildegard Fallier, Tel.: 02821 996- 181, hildegard.fallier@lwk.nrw.de, Fax: 02821 996-126 entgegen.
Über die Seminargebühr und bei Bedarf darüber hinaus anfallende Kosten erhalten Sie nach Abschluss der Veranstaltung eine Rechnung.
Anmeldung hier - Anmeldeschluss: 16.02.2017

Anmeldung schriftlich unter:
 
Fax. 0800-5263 329 oder online unter www.landwirtschaftskammer.de   oder    www.riswick.de
Kurs –Nr.: LZR-L20067

weitere Informationen:    Tel.: 0800-5263 228  oder www.riswick.de
 
Ansprechpartner:
 •Fachfragen: Christina Burau, Telefon: 02821 / 996-128, christina.burau@lwk.nrw.de
 •Organisationsfragen: Hildegard Fallier, Telefon: 02821 / 996-181, hildegard.fallier@lwk.nrw.de