Anuga

Die Abkürzung ANUGA steht für die Allgemeine Nahrungs- und Genussmittel-Ausstellung, die als internationale Leitmesse für insgesamt 10 Lebensmittelkategorien im zweijährigen Rhythmus in den Hallen von koelnmesse stattfindet. Gegründet wurde die weltweit größte Fachmesse der Lebensmittel- und Getränkewirtschaft vom Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels, der auch gleichzeitig Namensgeber der ANUGA war. Erstmals stattgefunden hat die ANUGA im Jahr 1919 in Stuttgart als so genannte Musterschau, an der rund 200 deutsche Unternehmen aus der Lebensmittel- und Getränkeindustrie teilnahmen. Heute versammeln sich auf der Fachmesse alle zwei Jahre rund 7.000 Aussteller, die sich unter anderem auf die Bereiche Getränke, Feinkost, Fleisch, Milch, Backwaren sowie Bioprodukte verteilen und im Jahr 2015 zuletzt 160.000 Fachbesucher aus über 100 Ländern anzogen. Die ANUGA hat es sich nach eigenen Angaben zum Ziel gesetzt, über globale Trends in der Lebensmittelwirtschaft zu informieren und das Herstellen von geschäftlichen Kontakten zu fördern. Seit 2007 organisiert sich die Fachmesse unter dem Motto „10 Fachmessen unter einem Dach“ auf dem Gelände der koelnmesse.