Ziegen

Ziegen gehören zu den Wiederkäuern und Paarhufern und leben vorwiegend in den Bergregionen Eurasiens und Nordafrikas. Generell gelten Ziegen als älteste Haustiere des Menschen, da vor allem Ziegenmilch die erste Tiermilch war, die Menschen konsumierten. 

Daneben sind Ziegen heute außerdem als wichtige Fleisch- Leder- und Wollelieferanten bekannt und werden aufgrund ihrer ausgeprägten Kletterfähigkeiten oftmals in bergigen Gegenden wie den Alpen gehalten. Während die Wiederkäuer heute unter anderem auch zum Einsatz kommen, um die Verbuschung von Steilhängen einzudämmen, wurden Ziegen in Europa bis Anfang des 20. Jahrhunderts aufgrund ihrer Robustheit als Zugtiere vor Kutschen oder Wagen gespannt, um beispielsweise Lasten zu ziehen und Böden zu pflügen. 

Obwohl Ziegen den Wiederkäuern zuzuordnen sind, lassen die Tiere anders als Schafe saftiges Gras oft stehen und bevorzugen stattdessen beispielsweise dornige Brombeersträucher. In Deutschland gilt besonders die Weiße Deutsche Edelziege als dominante Rasse, die aufgrund ihrer Herkunft auch als so genannte Saanenziege bezeichnet wird.