Bauerntag

Abstimmung auf dem Deutschen Bundestag des DBV (Bildquelle: Archiv)

Der Deutsche Bauerntag wird von dem Deutschen Bauernverband (DBV) ausgerichtet und organisiert. Dabei stehen aktuelle Themen und Herausforderung der Landwirtschaft im Fokus und die, die Landwirte derzeit bewegen. Der Bauerntag findet jährlich in wechselnden Bundesländern in Deutschland unter einem Motto statt.  

„Die Landwirte und ihre Marktpartner tragen zur Verantwortung für eine nachhaltige und bäuerliche-unternehmerische Landwirtschaft bei“, so Joachim Ruckwied, der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), zum letzten Bauerntag 2016. Aktuelle Debatten in der Agrarwirtschaft- und -politik werden auf dem Bauerntag besprochen und jährlich werden Schwerpunktthemen diskutiert. Ein Leitprogramm zieht sich über den zweitägigen Bauerntag, der als Plattform zum Meinungsaustausch zwischen dem DBV und dem Landwirtschaftsministerium dient. Vor dem Hintergrund aktueller politischer Debatten dienen die Foren auf dem Bauerntag zum diskutieren und informieren. Gemeinsame Agrarpolitik, Nutztierhaltung oder Entwicklung auf dem Milchmarkt sind nur wenige Beispiele. Zahlreiche Gäste aus der Politik, Agrarforschung, Agrarwirtschaft und Agrarmedien werden auf dem Bauerntag erwartet. Der Tag bietet Bauernfamilien eine Grundlage zur Entwicklung der Landwirtschaft, aber auch erhofft der Verband sich Unterstützungen der EU-Kommission und Bundesregierung für Landwirte in Krisenzeiten, um bäuerliche Existenzen zu schützen.

Auf dem Bauerntag findet die Wahl des Präsidenten und Vizepräsidenten des DBV satt. Diese werden in der Mitgliederversammlung des Deutschen Bauerntages für eine Legislaturperiode (4 Jahre) gewählt. Voraussetzung für das Amt ist die Mehrheit der abgegebenen Stimmen in einer geheimen Wahl der 600 Delegierten aus den 18 Landesbauernverbänden. Die letzte Wahl fand 2016 statt.

Die letzten 10 Mottos des Deutschen Bauerntages:
2017: „Gemeinsam Zukunft gestalten“
2016: „Zukunft sichern. Bauern stärken“
2015: „Veränderung gestalten – Deutscher Bauerntag 2015“
2014: „Wir leben Verantwortung.“
2013: „Die deutschen Bauern - verlässlich – nachhaltig – modern“
2012: „Arbeit mit Leidenschaft“
2011: „Wir schaffen Werte!“
2010: „Arbeit mit Leidenschaft“
2009: „Jetzt die Weichen stellen!“
2008: „Tradition, Verantwortung, Zukunft“

Anlässlich des traditionellen Bauerntages auf dem Landwirtschaftlichen Hauptfest in Stuttgart appellierte Joachim Rukwied, Präsident des Landesbauernverbandes Baden-Württemberg an die Politik, den ...

Der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau, Michael Horper, forderte bei der Eröffnung des zweiten Landesbauerntages seines Verbandes in Koblenz mehr Flexibilität für den ...

Als leidenschaftlicher Landwirt bewirtschaftet der gebürtige Schwabe Joachim Rukwied einen eigenen Hof in Eberstadt bei Heilbronn. Auf über 290 Hektar dominieren Ackerbau, Feldgemüse und einige ...

Mehr aus lesen